Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Bildung Hygienemuseum Dresden: Neue digitale Hilfe für Behinderte

Dresden Hygienemuseum Dresden: Neue digitale Hilfe für Behinderte

Seit kurzem ist das Deutsche Hygienemuseum noch behindertenfreudlicher. Grund ist die Einführung einer Gebärdensprachen-App.

Das Deutsche Hygienemuseum in Dresden.

Quelle: dpa

Dresden. Seit kurzem ist das Deutsche Hygienemuseum noch behindertenfreudlicher. Grund ist die Einführung einer neuen App, mit der sich Besucher mit Hörbehinderungen einen Ausstellungsguide in Deutscher Gebärdensprache auf ihr Smartphone laden können.

In der als Video-Rundgang konzipierten App werden die wichtigsten Ausstellungsstücke und Themen in Gebärdensprache vorgestellt. Der Nutzer kann dabei frei wählen, ob er sich Hintergrundinformationen zu Odol-Fläschchen, Eiserner Lunge & Co. ausschließlich durch Gebärden oder lieber mit ergänzenden Untertiteln erklären lassen möchte.

Angeboten wird der Guide in den gängigen App-Stores und auf der neugestalteten Website des Museums (www.dhmd.de), die auf speziellen Unterseiten nun auch über Informationen in Gebärdensprache und in Leichter Sprache verfügt.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
23.01.2018 - 11:55 Uhr

Der Vertrag mit dem neuen Ausrüster "Craft" beinhaltet zudem umfassende Sponsor- Leistungen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.