Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hunderte US-Straßenkreuzer rollen zum Treffen nach Dresden
Dresden Lokales Hunderte US-Straßenkreuzer rollen zum Treffen nach Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 09.09.2015
Ein Cadillac bei der US Car Convention in Dresden. Quelle: Dominik Brüggemann

Es haben sich Clubs und Autobesitzer aus ganz Deutschland, aus Österreich, Polen, Tschechien, Ungarn, den Niederlanden und Lettland mit ihren Fahrzeugen angekündigt, sagte Veranstalter Mathias Lindner.

Das Fahrzeugtreffen läuft bereits zum dritten Mal in der sächsischen Landeshauptstadt. „Ob Cadillac, Pontiac oder Lincoln, ob Chrysler, Ford oder Dodge - vom Oldtimer bis zum Neuwagen werden chromglänzende Wagen der unterschiedlichsten Hersteller in Dresden zu sehen sein“, verspricht Lindner. Neben legendären Oldtimern kommen auch aktuelle Automodelle nach Sachsen.

So stehe ein nagelneuer Mustang aus dem Baujahr 2012 neben einem Modell aus dem Jahr 1967. Am 14. Juli sei eine gemeinsame Ausfahrt der Straßenkreuzer durch Dresden geplant. Die Faszination für die Spritfresser sei schwer zu beschreiben, sagte Lindner. „Man muss drin sitzen und einen brummenden V8-Motor einfach fühlen.“ Es sei ein kleines Stück Freiheit im Alltag, erklärte der Fahrer eines Pontiac Catalina aus dem Jahr 1973. „Große Automarken, die es teilweise gar nicht mehr gibt, die unbändige Kraft eines V8 mit 300 oder 400 PS sowie die schiere Größe der Autos, die nicht selten auf Längen von fünf bis sechs Metern kommen, sind einfach beeindruckend.“ Zum Wochenende unter dem Motto „Born in the USA“ werden mehrere Tausend Besucher erwartet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie überall in Sachsen übernimmt auch in Dresden der Schulträger - also die Stadt - die Kosten für Schulbücher, Arbeitshefte und Kopien (DNN berichteten). Im kommenden Schuljahr sind das nach Informationen von Falk Schmidtgen, Leiter des Schulverwaltungsamtes, 3,2 Millionen Euro für Schulbücher und Arbeitshefte sowie rund 315 200 Euro für Kopien.

09.09.2015

Der Bio-Bauernhof Ines Franz aus Gohlis ist in Dresden ein Begriff, beliefert zahlreiche Bioläden mit frischem Gemüse. Die Elbe hat nicht nur den alten Dreiseithof unter Wasser gesetzt, in dem die 45-jährige Inhaberin mit ihrer Familie wohnt, sondern auch sämtliche Anbauflächen.

09.09.2015

Sie haben tolle Ideen und beste Chancen auf Erfolg: Gestern Abend hat Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) im Erlwein-Capitol auf der Messe im Ostragehege drei Dresdner Gründer als Gewinner im sächsischen Ideenwettbewerb futureSax gekürt.

09.09.2015