Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hunderte Familien sagten dem Winter am Faschingsdienstag symbolisch Lebewohl
Dresden Lokales Hunderte Familien sagten dem Winter am Faschingsdienstag symbolisch Lebewohl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:38 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer
Anzeige

Da in diesem Winter so wenig Schnee in Dresden lag, warfen Frau Holle und ein Engelchen symbolisch ein wenig Kunstschnee aus dem Fenster der Dreikönigskirche.

 „Bunt sei Dresden und so solle es bleiben“, mahnte Frau Holle in Richtung Pegida. Danach ging es mit einem bunten Umzug aus Drachen, Eseln und Frühlingsblumen die Straße entlang.

Für die passende Musik sorgten die Fanfare Blasewitz und die Kapelle „Krambambuli“. Beim Umzug waren die Stelzenkompagnie Dresden, die Theatergruppe Spielbrett und das Theater „Post und Schreiber“ dabei.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Konzert „Dresden – offen und bunt“ geht in die 2. Runde. Am 28. März soll wieder ein großes Konzert auf dem Neumarkt stattfinden.

09.09.2015

Die Besitzer des Chipherstellers Globalfoundries wollen den Standort Dresden mit einer Großinvestition über Jahre sichern. Das habe der Chef des Staatsfonds Mubadala, Khaldoon al Mubarak, ihm bei einem Gespräch in Abu Dhabi zugesichert, sagte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Dienstag in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).

09.09.2015

Supraleiter und Molekular-Magnetismus: Zwei Dresdner Wissenschaftler erhalten für ihre Forschung auf diesen Gebieten vom Europäischen Forschungsrat (ERC) insgesamt 4,7 Millionen Euro Fördermittel.

09.09.2015
Anzeige