Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hunderte Dresdner gedachten mit Schweigeminute den ertrunkenen Flüchtlingen
Dresden Lokales Hunderte Dresdner gedachten mit Schweigeminute den ertrunkenen Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer

„Die Anregung dazu kam von vielen Dresdnern“, sagte Elisabeth Naendorf vom Ökumenischen Informationszentrum (ÖIZ). Die ertrunkenen Flüchtlinge stellen die Menschenwürde in Frage, dass so ein Leid vor den europäischen Küste passiere, müsse die Menschen nachdenklich machen, so Naendorf.

Auch das Bündnis „Dresden für alle“ rief zu der Schweigeminute auf. „Wir empfinden nicht nur Trauer, sondern auch Scham über eine Politik, die das zulässt und über eine Debatte, die teilweise tief blicken lässt, wenn man so einige menschenverachtende Facebook Kommentare anschaut“. Jedes Leben sollte gleichviel wert sein und jeder Tote ist ein Toter zu viel, so das Bündnis.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus einem Duo wird ein Trio: Im Dresdner Zoo leben ab sofort drei Giraffen. Heute ist das neue Weibchen Gaia in der Landeshauptstadt eingetroffen. Ihr Transporter aus dem französischen Touroparc Zoo in Romanèche-Thorins kam in den frühen Morgenstunden, noch vor den regulären Öffnungszeiten an.

09.09.2015

Die Technische Universität Dresden bekommt ein neues Institutsgebäude für die Fachrichtung Physik. Am Mittwoch wurde für das knapp 29,5 Millionen Euro teure Vorhaben Richtfest gefeiert, teilte das sächsische Finanzministerium mit.

09.09.2015

Die Osterferien konnten die Masernwelle in Dresden nicht stoppen. Sowohl Gesundheitsamt als auch die betroffenen Schule hatten sich durch die freien Tage eine Entspannung erhofft.

09.09.2015