Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Holiday on Ice“ mit moderner Romeo-und-Julia-Story
Dresden Lokales „Holiday on Ice“ mit moderner Romeo-und-Julia-Story
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 24.02.2017
Stahlarbeiter Antonio (Andrew Buchanan) sehnt sich in seinem tristen Leben nach mehr.  Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Mit einer rasanten und abwechslungsreichen Darbietung startete am Donnerstag die weltberühmte Eis-Show „Holiday on Ice“ mit ihrem aktuellen Programm in der Dresdner Messehalle 1. Über 30 Eiskunstläufer und Artisten aus aller Welt begeisterten das Publikum in einer fast zweistündigen Show, die einige Überraschungen bereit hielt. Ob Tänze im Duett oder dem gesamten Ensemble, halsbrecherische Stunts, temporeiche Fahrten über steile Abfahrten und Rampen. Dazu eine bunt leuchtende Choreographie mit LED-Anzügen und eine melancholische Pole-Dance-Show.

Neben den beiden kanadischen Hauptdarstellern Robin Johnstone und Andrew Buchanan sind erfahrene Eiskunstläufer wie Jodeyne Higgins, Sean Rice und Evgeny Belianin zu sehen. Die Regie übernahm der ehemalige britische Olympiasieger Christopher Dean. Als sympathische Stimme aus dem Off begleitet die niederländische Moderatorin Sylvie Meis die Zuschauer durch die Geschichte.

„Believe“ – so der Titel – wartet mit einer ebenso klassischen wie beliebten Thematik auf. Antonio (Buchanan), ein einfacher Stahlarbeiter aus der Unterklasse, und die aus der reichen Oberschicht stammende Clarissa (Johnstone) verlieben sich ineinander. Zwei Welten treffen aufeinander – die harte, von feuer und Stahl beherrschte Arbeiterwelt und das glamouröse und farbenfrohe Partyleben der Reichen und Schönen. Und wie schon damals bei Shakespeares Romeo und Julia muss sich das Liebespaar gegen die missgünstigen Stimmen ihrer Mitmenschen wehren. Ob es trotzdem ein Happy End gibt? Noch bis Sonntag, 26. Februar, können sich Dresdner „Holiday on Ice“-Fans diese Frage beantworten lassen.

Tickets ab 29,90 Euro gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 01805 / 4414 oder auf www.holidayonice.de.

Von Gerrit Menk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Dresdner Zoo ist ein Banteng-Kälbchen zur Welt gekommen. Bantengs sind in Indonesien beheimatet. Die Wildrinder gehören zu den stark bedrohten Tierarten.

24.02.2017

Eine simple Idee, und dann ging alles ganz schnell: Im Januar 2011 fragten sich die Medizinstudenten Johannes und Anja Bittner sowie der Softwareentwickler Ansgar Jonietz, wie man Patienten bei der Entschlüsselung ihrer in verquerem Arztdeutsch geschriebenen Befunde helfen könnte. Vier Tage später ging washabich.de online.

26.02.2017

Genehmigungspflicht und Schutzzonen – so will Dresden das Problem mit dem ausufernden Lärm durch Straßenmusiker in den Griff bekommen. Eine entsprechende Vorlage soll in Bälde von den Gremien des Stadtrats beraten werden, kündigte Baubürgermeister Raoul Schmidt Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) an.

24.02.2017
Anzeige