Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hohe Hürden für Sonntagsöffnung im Dresden
Dresden Lokales Hohe Hürden für Sonntagsöffnung im Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 15.08.2016
Kommen die Besucher wegen der Weihnachtsmärkte oder der geöffneten Geschäfte in die Stadt und die Centrum Galerie?  Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Einkaufssonntage sind nur dann erlaubt, wenn die Besucher wegen eines besonderen Ereignisses in die Stadt kommen und nicht wegen der geöffneten Geschäfte. Zu dieser Auffassung kommt der Leipziger Staats- und Verfassungsrechtler Professor Jochen Rozek in einem Gutachten für die Stadtverwaltung.

Dieses Gutachten ist Gegenstand eines Stadtratsbeschlusses vom 14. April: Darin hatte die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit (RGR) ihre Absicht erklärt, künftig jedes Jahr am zweiten Adventssonntag in der gesamten Stadt die Ladenöffnung zu erlauben. Gleichzeitig beauftragte RGR Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) mit der Einholung eines Rechtsgutachtens.

Rozek habe in seinem Gutachten die aktuelle Rechtsprechung zu den Sonntagsöffnungszeiten berücksichtigt, so die Verwaltung. Im Interesse einer größtmöglichen Rechtssicherheit werde die Stadt nun zeitnah untersuchen, ob das bislang vorliegende Zahlenmaterial den Anforderungen des Gutachtens genügt und welche offenen Fragen noch geklärt werden müssen.

Die SPD-Stadtratsfraktion begrüßte den Inhalt des Gutachtens. „Der rechtliche Rahmen für die Sonntagsöffnung ist sehr eng. Unsere Lösung ist nicht nur politisch vernünftig, sondern auch juristisch belastbar“, erklärte Fraktionsvorsitzender Christian Avenarius.

In diesem Jahr dürfen die Geschäfte stadtweit am zweiten Advent, dem 4. Dezember, öffnen. Außerdem dürfen die Läden im Zuge der zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 2. Oktober öffnen.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresdner Grüne fordern mehr Engagement - 252 Unfälle auf dem Schulweg in Dresden

In diesem Jahr haben sich schon 252 Unfälle auf dem Weg zur oder von der Schule ereignet. Viel zu viel, finden die Grünen im Stadtrat und fordern die Verwaltung zum Handeln auf. Die verweist auf neun Projekte, die in diesem Jahr umgesetzt wurden und werden.

15.08.2016

Rund 81 Quadratmeter groß ist eine Wohnung, die sich ein Dresdner für ein Viertel seines Haushaltseinkommens leisten kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. Zudem steigen die Einkommen stärker als die Mieten. Demnach können sich Dresdner heute zwei Quadratmeter mehr leisten als vor sechs Jahren.

15.08.2016

Die Polizei in der Landeshauptstadt und die Veranstalter rüsten massiv auf. Um das Dresdner Stadtfest nach den Anschlägen von München und Ansbach sicherer zu machen, verstärken die Verantwortlichen ihre Sicherheitsanstrengungen.

15.08.2016
Anzeige