Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hochwasserschäden in Pillnitz werden beseitigt
Dresden Lokales Hochwasserschäden in Pillnitz werden beseitigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 01.08.2016
Bauarbeiten am Graupaer Bach  Quelle: dpa
Dresden

In Dresden Pillnitz beginnen ab August die Bauarbeiten zur Beseitigung der Hochwasserschäden vom Juni 2013 am Graupaer Bach. Sie betreffen den Abschnitt zwischen Lohmener Straße und Schöpsdamm. Durch die Bauarbeiten bekommt der Bach wieder sein natürliches Bachprofil, da der Abflussbereich grundlegend beräumt wird. Außerdem werden die Uferböschungen abgeflacht, naturnah gesichert und die im Wasser wachsenden Pflanzen nach Abschluss der Arbeiten wieder eingesetzt. Auch der Treibgutfang am Durchlass der Lohmener Straße wird erneuert.

Im Baustellenbereich der Lohmener Straße kommt es zu Verkehrseinschränkungen. „Mit den jetzigen Bauarbeiten wird das Abflussvermögen wiederhergestellt und der Hochwasserschutz verbessert. Nach der Ertüchtigung ist der Gewässerabschnitt bei künftigen Hochwasserereignissen besser aufgestellt“, erklärt Harald Kroll, Leiter des Sachgebiets für Hochwasserschutz an Gewässern zweiter Ordnung der Landeshauptstadt Dresden. Die Bauarbeiten sind voraussichtlich im November abgeschlossen und werden von der Firma LLB Lockwitzer Landschaftsbau GmbH durchgeführt. 233.000 Euro kostet die Maßnahmen und wird vollständig von der Sächsischen Aufbaubank des Freistaates Sachsen gefördert.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Juni war Marcel K., einer der Brandstifter von Prohlis, zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden (DNN berichteten). Am Montag begann der Prozess gegen die anderen Zündler, Dirk S., Robert H. und Raschid S. sollen in der Nacht zum 7. Oktober vergangenen Jahres sieben Molotowcocktails in das geplante Asylbewerberheim auf der Boxberger Straße geworfen haben.

01.08.2016

Eine gebrochene Wasserleitung unter der Ackermannstraße in Dresden sorgt für mehrere Tage für Umleitungen bei der Straßenbahnlinie 11. Ab Dienstag 6 Uhr fährt die „11“ von Bühlau kommend planmäßig bis Lennéplatz und wird dann über Lennéstraße zum Straßburger Platz umgeleitet.

01.08.2016
Lokales Bundesministerin besucht Dresdner Forschungszentrum für Strahlentherapie - Bundesministerin besucht „Onco Ray“

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Johanna Wanka, besucht zusammen mit der Staatssekretärin Andrea Fischer am 2. August das „Onco Ray“, Zentrum für medizinische Strahlenforschung in der Onkologie Dresden.

01.08.2016