Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hochwasserschäden: Restarbeiten am Neustädter Elbufer noch bis zum Frühjahr
Dresden Lokales Hochwasserschäden: Restarbeiten am Neustädter Elbufer noch bis zum Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 13.12.2016
Sandsäcke entlang der Leipziger Straße in Dresden während des Hochwassers im Juni 2013. Quelle: DNN Archiv
Dresden

 Nach den Arbeiten im Zuge der Hochwasserschadensbeseitigung ist die Hedwigstraße in der Leipziger Vorstadt seit vergangenen Freitag wieder für den Verkehr freigegeben. Im Fußweg müssen jedoch noch Verfugungen der Granitplatten vorgenommen werden. Diese Arbeiten dauern noch bis zum Frühjahr 2017 an.

Infolge des Hochwasser von 2013 waren in der Leipziger Vorstadt an mehreren Straßen erhebliche Schäden im Unterbau entstanden, die durch reguläre Unterhaltungsmaßnahmen nicht wieder behoben werden konnten. Die betroffenen Fahrbahnen wurden in einer breite von 5,20 Metern grundhaft in Asphaltbauweise ausgebaut. Zudem wurden die Granitplatten reguliert und die abgesackten Pflastereinbauen an den Armaturen angehoben.

Insgesamt 16 Straßenabläufe inklusive Anschlusskanäle wurden neu errichtet, defekte außerdem ausgetauscht. Mitarbeiter der Stadtentwässerung Dresden arbeiteten unter anderem am Sammelkanal in der Ludwigstraße und sanierten in der Hafenstraße den Mischwasserkanal.

Für Fahrzeuge wurden neue Parkplätze errichtet: Autos müssen auf der verbliebenen Wildpflasterecke quer zur Fahrtrichtung abgestellt werden, für Fahrräder wurden 15 Abstellbügel eingeordnet. Weiterhin haben Fachleute neue Fußgängerquerungen in Form von Aufmerksamkeitsflächen mit Granitkleinpflaster an der Uferstraße gebaut.

Die Arbeiten an den betroffenen Straßen laufen seit dem 17. Mai. An Hafen- und Ludwigstraße sind sie bereits seit einiger Zeit abgeschlossen. Aufgrund einer Havarie an der Drewag-Fernwärmeleitung in der Ludwigstraße, der Legung eines neuen Fernwärmeanschlusses in der Hafenstraße sowie der Erweiterung der Reparaturarbeiten auf dem Gehweg der Ludwig- und der Hedwigstraße wurden die Arbeiten nicht wie geplant fertig. Der Kostenanteil der Stadt Dresden an dieser Baumaßnahme beträgt etwa 190.000 Euro. Mit den Arbeiten beauftragt ist die Drebau Hoch- und Tiefbau GmbH.

Von Gerrit Menk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales „Menschenreich“ vereint ein Dutzend Praxen unter einem Dach - Novum in Dresden: Interdisziplinäres Therapie-, Beratungs- und Fortbildungszentrum öffnet

Das interdisziplinäre Therapie-, Beratungs- und Fortbildungszentrum „Menschenreich“ hat Anfang Oktober an der Loschwitzer Straße 15a eröffnet. Analog der früheren Polikliniken vereint das Zentrum ein knappes Dutzend Angebote unter einem Dach.

13.12.2016

Der Präsident der Handwerkskammer Dresden, Jörg Dittrich, wurde vergangene Woche bei der Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) für die kommenden drei Jahre in das Geschäftsführende Präsidium gewählt.

13.12.2016

Es ist geschafft: Nach 27 monatiger Bauzeit wird die neue Schwimmhalle am Freiberger Platz am Dienstagabend feierlich eröffnet. Rein ins nasse Vergnügen können Schwimmer und Badebegeisterte allerdings erst ab dem 19. Dezember. Dann sind die acht 50 Meter langen Bahnen und die 1000 Quadratmeter große Wasserfläche auch für die öffentliche Nutzung freigegeben.

12.12.2016