Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hochwasser-Lage an der Weißeritz in Dresden kritisch – Stadt ruft Warnstufe 4 aus
Dresden Lokales Hochwasser-Lage an der Weißeritz in Dresden kritisch – Stadt ruft Warnstufe 4 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 09.09.2015
Für die Weißeritz wurde ebenfalls Warnstufe 4 ausgerufen. Quelle: Tanja Tröger

Die überlaufende Talsperre Malter sorgte dafür, dass der Wasserstand noch einmal deutlich anstieg.

In Dresden ist die Weißeritz, die 2002 für verheerende Schäden, unter anderem am Hauptbahnhof, sorgte, noch in ihrem Flussbett. Die Wassermenge ist jedoch enorm. Am Felsenkeller sind die Kellergewölbe geflutet, unter diversen Brücken ist kaum noch Platz für mehr Wasser. Auch am Weißeritzknick an der Löbtauer Straße droht der Fluss über das Ufer zu schwappen.

sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in Dresden-Pieschen spitzt sich die Hochwasserlage zu. Wie Elbepark-Centermanager Gordon Knabe auf Anfrage von DNN-Online mitteilte, wird der Park am Montag bereits um 18 Uhr schließen.

09.09.2015

zum Schutz gegen das Hochwasser haben Stadt und Feuerwehr in verschiedenen Stadtteilen Sandsack-Füllplätze eingerichtet. Seit den Nachtstunden sind die Sandsackfüllplätze in Dresden-Cossebaude und Dresden-Lockwitz in Betrieb.

09.09.2015

Aufgrund des immer weiter steigenden Elbpegel fordert der Staatsbetrieb Schlösserland Sachsen die Besucher nun auf, den Großen Garten nicht zu betreten. Wegen des durchweichten Erdbodens können Bäume in den Parkanlagen umstürzen.

09.09.2015