Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hilbert bittet um Spenden für Tsunamiopfer
Dresden Lokales Hilbert bittet um Spenden für Tsunamiopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 11.10.2018
Indonesien, Poso: Ein Retter geht an vom Schlamm zerstörten Autos vorbei. Auch die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa ist vor Ort. Quelle: dpa/Zulkarnain/XinHua
Dresden

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat die Dresdner in einer Mitteilung gebeten, den Einsatz der Hilfsinitiative arche noVa in Indonesien mit Spendengeldern zu unterstützen. Ein Team des Dresdner Vereins ist am Mittwoch aufgebrochen, um den Tsunamiopfern auf der Insel Sulawesi zu helfen.

Die Mitglieder von Arche noVa bringen zunächst Trinkwasseraufbereitungsanlagen ins Katastrophengebiet. Vor Ort werden dann weitere Hilfsmaßnahmen eingeleitet. Im Rahmen des Aktionsbündnisses „Dresden hilft“ unterstützt die Landeshauptstadt den Einsatz in Indonesien mit 3.000 Euro Soforthilfe.

Ende September hatte ein Erdbeben eine sechs Meter hohe Tsunamiwelle ausgelöst. Die Stadt Palu und viele Dörfer auf Sulawesi wurden verwüstet, Tote, Verletzte und Obdachlose sind zu beklagen. „Helfen Sie mit, die Not im Katastrophengebiet auf Sulawesi zu lindern“, appellierte Hilbert an die Dresdner Bürger. „Die Menschen dort brauchen dringend Hilfe – auch aus Dresden. Ich danke allen Spenderinnen und Spendern für ihr Mitgefühl und Engagement.“

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE78 8502 0500 0003 5735 00, BIC: BFSW DE 33 DER, Stichwort: Erdbeben und Tsunami Indonesien

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landesdirektion Sachsen hat den barrierefreien Neubau der Straßenbahnhaltestelle Krankenhaus St.-Joseph-Stift genehmigt. Die DVB könnten also loslegen, planen aber mit einem Baustart im kommenden Jahr.

11.10.2018

Die achte Auflage der beliebten Dinnershow „Mafia Mia!“ im Erlwein-Capitol führt in diesem Jahr nach London – um die letzte Chance zu nutzen, „bevor der Brexit uns England nimmt“, meinte Padrone Callenbach. Wie schon in Paris, Rom oder Rio gilt es nun in London, Pfründe für die (Mafia-)Familie zu sichern – und zudem den Titel des „Duke of Clarence and Avondale“.

11.10.2018

Die rund 550 Dresdner Doktoranden an verschiedenen Forschungsinstituten beziehen nach einem rassistischen Überfall auf eine ausländische Doktorandin Ende September in Dresden Stellung. Die junge Frau wurde in einer Straßenbahn tätlich angegriffen.

11.10.2018