Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Heute: Dresdner Schlössernacht
Dresden Lokales Heute: Dresdner Schlössernacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 16.07.2016
6000 Besucher werden am Sonnabend bei der Schlössernacht erwartet.  Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

 Endspurt an den Elbeschlössern: Seit Dienstag wuseln auf dem Areal der Dresdner Schlössernacht die Arbeiter. Schloss Albrechtsberg, Schloss Eckberg, das Lingnerschloss und die Saloppe verwandeln sich wieder einmal in eine Open-Air-Kulturlandschaft. Die Vorbereitungen gehen nun in die heiße Phase.

Rund 6000 Besucher werden am Sonnabend erwartet. Das erfordert logistisches Handeln auf dem etwa 32 Hektar großen Areal, denn alles – von den Traversen für die Bühnen über die vielen Zeltpagoden, Lautsprecher und Scheinwerfer bis hin zum einzelnen Weinglas – muss extra herbeigeschafft werden. Fünf Tage lang, bis in den Sonnabend hinein, arbeitet ein Team von 100 Leuten an dem Aufbau der Schlössernacht, allein für Licht und Ton sind 32 Helfer vor Ort, die die tausenden von Equipment-Teilen installieren und verlegen müssen. In Zahlen heißt das: zehn Kilometer Stromkabel, vier Kilometer Signalkabel, 1100 Scheinwerfer, 130 Lautsprecher und 195 Mikrofone und 50 Stromversorgungspunkte.

Die Aufbauarbeiten wurden am Donnerstag durch schwere Regenschauer erschwert. Dennoch zeigt sich Projektleiter Jörg Ullrich optimistisch: Für Sonnabend kündigt Petrus Sonnenschein und sogar sommerliche Temperaturen an.“ Über 350 Künstler laden in diesem Jahr auf 15 Bühnen und Spielstätten quer durch die Genres. Sechs Kilometer beleuchtete Wandelwege schlängeln sich durch die Parkanlagen und von Bühne zu Bühne. Mit dabei sind in diesem Jahr Ferienkinder der JugendKunstSchule Dresden, die Paarakrobatok, JOnglage, Bewegungsimprovisationen und Tanz am Lingnerschloss. Das Projekt richtet sich an bildsungbenachteiligte Kinder. Inspiriert von dem Park und der Schlossarchitektur versetzen sich die Kinder in Prinze, Prinzessinen und Fabelwesen.

Wer kein Ticket mehr ergattern konnte, hat ab 17 Uhr an der Abendkasse die Chance, noch einige der Restkarten abzugreifen. Die Tickets kosten 45 Euro, Kinder bis 14 Jahre haben in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen freien Eintritt. Beginn ist 18 Uhr.

Von jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

248 Fahrrad-Teams aus Dresden haben sich in diesem Jahr am bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ beteiligt und dabei 795.767 registrierte Kilometer zurückgelegt

15.07.2016

Am kommenden Montag beginnen die Arbeiten zur Verfüllung des Fußgängertunnels am Neustädter Markt in Dresden. Als Ersatz für den seit 2013 wegen Hochwasserschäden gesperrten Tunnel wird eine oberirdische Querung hergestellt. Die Bauarbeiten sollen bis Dezember 2016 fertig gestellt werden.

15.07.2016

Die Weichenbauer aus Dresden haben einen guten Ruf. Ihre Können ist unter anderem auch in Jena, Chemnitz, Gera und Erfurt gefragt. Parallel dazu bereiten sie sich auf Großes vor.

15.07.2016
Anzeige