Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Herzog von Kent erhält Dresden-Preis - Versöhnung als Zukunftsaufgabe
Dresden Lokales Herzog von Kent erhält Dresden-Preis - Versöhnung als Zukunftsaufgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:46 09.09.2015
Die Dresdner Semperoper. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige

Wir müssen die Erinnerung wachhalten und gleichzeitig den Weg nach vorn richten, um der jüngeren Generation die eindringliche Botschaft zu vermitteln:

Nie wieder!“, sagte der Cousin der britischen Königin am Samstag bei einem Festakt in der Dresdner Semperoper.

Dort wurde ihm der Dresden-Preis 2015 verliehen. Der 79 Jahre alte Herzog wurde für seinen Beitrag zur Versöhnung zwischen Großbritannien und Deutschland geehrt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer am Sonnabend im Elbepark, im KaufPark Dresden-Nickern oder in der Innenstadt einkaufen geht, muss sich darauf gefasst machen, von Hostessen angesprochen zu werden: Die Dresdner Einzelhändler gehen in die Offensive und sammeln Unterschriften für die Bürgerbegehren zu den Einkaufssonntagen und zur Königsbrücker Straße.

09.09.2015

Die Centrum Galerie an der Prager Straße braucht einen neuen Centermanager. Der 40-jährige Stefan Dorster, der die Geschicke der Einkaufsmeile im Herzen der Stadt seit April 2013 bestimmt hat, hat seinen Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

09.09.2015

Der Chiphersteller Infineon hat sich nach der milliardenschweren Übernahme des US-Rivalen International Rectifier gegen Kritik am Kaufpreis verteidigt. Auf der Hauptversammlung gestern in München beklagten mehrere Aktionäre, der Preis für International Rectifier könne mit drei Milliarden Dollar (2,5 Millairden Euro) überzogen gewesen sein.

09.09.2015
Anzeige