Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Hautklinik der Uniklinik Dresden bezieht neue Räume
Dresden Lokales Hautklinik der Uniklinik Dresden bezieht neue Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 09.09.2015
Von Stefanie Kaune
Anzeige

Diese bieten nun vor allem stationären Patienten deutlich mehr Komfort und verfügen erstmals über einen eigenen OP-Bereich. Zudem stärkt die Klinik ihr Angebot an innovativen Therapien, die den Patienten im Rahmen von Studien frühzeitig angeboten werden können. Der dazu neu geschaffene Bereich verfügt über drei Räume. In dem Studienzentrum werden Patienten mit neu entwickelten Medikamenten gegen Metastasen des schwarzen Hautkrebses sowie gegen Schuppenflechte behandelt.

Die Klinik verfügt über insgesamt 48 Betten im vollstationären Bereich sowie sechs tagesklinische Betten - zwei mehr als bisher, wie die Uniklinik mitteilt. Neben dem operativen Schwerpunkt mit jährlich 1500 Eingriffen - allein 1000 davon aufgrund von Krebserkrankungen - bietet die Uni-Hautklinik ein breites Spektrum ambulanter Untersuchungs- und Behandlungsmethoden an. Mit Ausnahme der Allergie-Abteilung werden ambulante Patienten in der Poliklinik Blasewitzer Straße 86 behandelt.

"Mit dem Umzug sind nun auch die räumlichen Voraussetzungen für eine konkurrenzfähige Dermatologie auf universitärem Niveau geschaffen", so Klinikdirektor Prof. Stefan Beissert. Verbessert hat sich auch die räumliche Situation im tagesklinischen Bereich. Die Patienten dieser Station lassen sich nun medizinisch auch per Monitor überwachen. Bedeutend sind die Verbesserungen für die stationär versorgten Patienten. Jedes Zimmer verfügt nun über ein eigenes Badezimmer. Zusätzlich gibt es auch Einzelzimmer.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.09.2013

ste

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wuseliges Gedränge in der Turnhalle der Thomas-Müntzer-Grundschule. Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) verteilte gestern im Rahmen einer bundesweiten Aktion wieder gelb-orangene Warnwesten an die Erstklässler.

09.09.2015

Das Dresdner Pharmaunternehmen Apogepha hat in den vergangenen drei Jahren rund neun Millionen Euro in neue Fertigungstechnologien investiert.

09.09.2015

"Es geht wieder los", sagt TMS-Geschäftsführerin Anne Frank schlicht. Am Wochenende startet der Veranstalter für Messen, Kongresse und Ausstellungen mit der Messe "Dresdner Herbst Bau" in die Saison.

09.09.2015
Anzeige