Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Handwerker entwerfen Schoko-Kleid
Dresden Lokales Handwerker entwerfen Schoko-Kleid
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 23.03.2018
Konditormeister Jens Gradel und Maßschneiderin Ines Günnel legen letzte Hand am Pralinenkleid von Model Astrid Stöcker an. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Unter dem Motto „SchoCouture“ haben Dresdner Maßschneider, Konditoren und Friseure zusammen ein ausgefallenes Kleid entwickelt. Es besteht aus Tüll und Seide und wird mit Blüten und Pralinen aus Schokolade verziert. Das passende Styling von Model und Friseur-Lehrling Astrid Stöcker haben Nachwuchskräfte aus dem Friseur-Handwerk entworfen.

Das Pralinenkleid soll die Zusammenarbeit von der Dresdner Handwerkskammer mit der örtlichen Kreativwirtschaft symbolisieren. Denn am Wochenende finden die Europäischen Tage des Kunsthandwerks statt. Rund 100 Kunsthandwerker öffnen in der Landeshauptstadt und Ostsachsen die Türen zu ihren Ateliers. Die Eröffnung fand am Donnerstagabend im Kraftwerk Mitte statt.

Noch bis Sonntag können Interessierte Besucher unter anderem Orgelbauern, Buchbindern, Uhrmachern oder Sattlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Die Initiative der Europäischen Tage des Kunsthandwerks ging 2002 vom französischem Ministerium für Handwerk aus und findet mittlerweile in vielen europäischen Ländern statt. Die Kunsthandwerker-Tage werden vom sächsischen Wirtschaftsministerium gefördert.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Klimawandel macht auch vor Dresden nicht Halt: Um rund ein Grad ist die Durchschnittstemperatur in der Landeshauptstadt in den letzten Jahren gestiegen. Am Sonnabend findet weltweit die Earth Hour als Zeichen für den Klimaschutz statt. Auch die Stadt setzt ein kleines Zeichen und lässt den Rathaus-Turm im Dunkeln.

23.03.2018

Die Neustadt ist der kinderreichste Stadtteil? Falsch. Das lässt sich im neuen Stadtteilkatalog der Stadt Dresden herausfinden. Mit Sozial- und Bevölkerungsdaten aus dem Jahr 2016 wurde die Stadtteil-Charakteristik neu aufgelegt und bringt auch kurioses ans Licht: Denn Zahnärzte fühlen sich anscheinend in Löbtau-Nord am wohlsten.

23.03.2018

Wegen des andauernden Winterwetters verzögern sich die Bauarbeiten an der Kurparkstraße. Eigentlich sollten die Arbeiten schon am 20. März beendet sein – jetzt fehlen noch der neue Asphalt und die Straßenentwässerung.

23.03.2018
Anzeige