Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Händler können sich für Standplätze in der Innenstadt bewerben

Einkaufen im Zentrum Händler können sich für Standplätze in der Innenstadt bewerben

Die Stadt nimmt bald wieder die Sondernutzungsanträge an. Bei Mehrfachbewerbungen für einen bestimmten Ort entscheidet das Los.

Symbolbild Einkaufen.

Quelle: dpa

Dresden. Ab 31. Juli nimmt die Stadt Sondernutzungsanträge für den ambulanten Handel im nächsten Jahr an. Mit dem Antragsformular werden im Straßen- und Tiefbauamt für den Stadtkern Lagepläne ausgegeben, in denen die zulässigen Standorte für die einzelnen Sortimente gekennzeichnet sind. Außerdem ist ein Informationsblatt erhältlich, worin sowohl das Antrags- als auch das Verwaltungsverfahren umfassend erläutert werden.

Die Sondernutzungsanträge können per Post geschickt werden oder im Straßen- und Tiefbauamt, St. Petersburger Straße 9, Zimmer K 226, abgegeben werden. Dort und auch auf der städtischen Internetpräsenz unter www.dresden.de gibt es die Antragsformulare. Alle bis zum 4. August 2017 eingehenden Anträge auf Sondernutzung durch ambulanten Handel gelten als gleichberechtigt. Bei Mehrfachbewerbungen für einen bestimmten Standplatz entscheidet das Los.

Auskünfte unter Tel. 4881784 oder 4881781

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.