Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Häkelmonster und Amöbenbroschen beim T-Shirt-Festival in der Scheune
Dresden Lokales Häkelmonster und Amöbenbroschen beim T-Shirt-Festival in der Scheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 09.09.2015
Von Michael Arndt
Bei Marco Wildner konnte man sein T-Shirt mit Textilfarbe und Schablonen selbst gestalten. Quelle: Madeleine Arndt

Bis in den späten Abend drängten sich die Besucher an den Ständen.

Die Idee für ein T-Shirt-Festival hat der Veranstalter Ehud Roffe aus seiner ursprünglichen Heimat Israel mitgebracht. Die T-Shirt-Märkte dort seien aber wesentlich größer, sagte er. Die Dresdner Auflage eines Künstlermarktes habe dafür ihren ganz eigenen Charme.

Jeder Stand bot neue Überraschungen und Ideenreichtum in Sachen textiles Gestalten. Es gab gehäkelte Monster, Broschen aus Computer-Tastaturen, Amöben-Anstecker, Stoffgeweihe und natürlich jede Menge bunt bedruckter T-Shirts. Bei Marco Wildner von der Nikkifaktur konnten die Besucher ihre T-Shirts mit einem individuellen Schriftzug oder Bildern gleich selbst bedrucken. „Man braucht ein gewisses Publikum, das willig ist, etwas selbst zu machen. Die Ü-Vierziger wollen dann nur noch kaufen", so Wildner. Ein williges Publikum hatte das T-Shirt-Festival in der Neustadt aber auf jeden Fall gehabt. Ehud Roffe zeigte sich rund um zufrieden. Vor allem am Samstag war es „super voll".

Madeleine Arndt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kurzes Höschen, sehr enges Mieder und lange Ohren - so muss ein stilechtes Playboy-Bunny aussehen. Auf der Playboy Clubtour am Samstagabend im Blauen Salon feierten die Playmates mit den Gästen eine heiße Party.

Michael Arndt 09.09.2015

Luxus pur: Eine Million Euro kostet die wohl teuerste Flasche Wodka der Welt. Das wertvolle Stück soll ins Guinness-Buch der Rekorde, teilte der Berliner Edelmetallhändler Expert Plus bei der öffentlichen Präsentation am Samstag in Dresden mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.09.2015

Das Dresdner Stadtfest wird im kommenden Jahr experimentelle Akzente setzen: "Wir wollen das Motto ,Wissenschaft und Kultur', mit dem Dresden im Jahr 2012 wirbt, auf dem Stadtfest aufnehmen", kündigte Veranstalter Frank Schröder an.

09.09.2015