Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales HTW Dresden forscht für BMW
Dresden Lokales HTW Dresden forscht für BMW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 16.06.2017
Hans-Peter Kemser, Leiter BMW Group Werk Leipzig (links) übergibt einen BMW i3 an Prof. Toralf Trautmann von der HTW Dresden.  Quelle: BMW AG
Anzeige
Dresden

 Die Fahrzeugtechniker der HTW Dresden entwickeln in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem Automobilhersteller BMW ein voll automatisiertes Testverfahren für Fahrerassistenzsysteme. Zum Startschuss des gemeinsamen Projektes am Donnersatg hat das BMW-Werk Leipzig deshalb einen BMW i3 an den Lehrstuhl für KFZ-Mechatronik der HTW übergeben. Neben dem Fahrzeug selbst steuert BMW die Mittel zum Aufbau eines Prüfstands an der Dresdner Hochschule bei sowie zur Finanzierung einer zusätzlichen Stelle für das Projekt.

Das neue Verfahren soll die Prüfstände für Prototypen und Vorserienfahrzeugen optimieren und auch bei der Serienproduktion neuer Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Nach Projektabschluss wird das System in die Prüfstände des Leipziger Werks integriert. „Ich freue mich, dass wir dieses innovative Projekt gemeinsam mit der HTW Dresden starten und damit einen weiteren Beitrag leisten können, unser Werk im Zeitalter der Digitalisierung fit für die Zukunft zu machen“, sagte Hans-Peter Kemser, Leiter des Leipziger BMW-Werks.

Studierende und Forschende an der HTW können das vom BMW zur Verfügung gestellte Elektrofahrzeug dann sowohl auf dem Prüfstand als auch auf dem Testgelände der Hochschule für ihre Forschungszwecke einsetzen. „Die Studierenden erhalten damit die Möglichkeit, sich aktiv an der Entwicklung aktueller und praxisrelevanter Prüfverfahren im Rahmen von Projekt- und Abschlussarbeiten zu beteiligen“, sagt der zuständige HTW-Professor Toralf Trautmann.

Von Sebastian Burkhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

1952 wurde die Betriebliche Feuerwehr der Technischen Universität Dresden gegründet. Um Nachwuchs müssen sie sich bis heute keine Sorgen machen. Ihr 65-jähriges Jubiläum feiern die Kameraden mit einer Wassershow zur Langen Nacht der Wissenschaften. Dabei werden sie von der Freiwilligen Feuerwehr Zug (b. Freiberg) und der Stadtteilfeuerwehr Dresden-Kaitz unterstützt.

16.06.2017

Barockes Zeitzeugnis, Schandfleck und Unsicherheitsfaktor zugleich: Das Torhaus Lingnerallee am östlichen Ende der Skater-Anlage hat bessere Tage gesehen. Das soll sich jetzt ändern.

16.06.2017
Lokales Testament für elektronischen Nachlass - Digitale Todesvorsorge nicht vergessen

Vor dem Hintergrund eines aktuellen Urteils empfehlen Dresdner Verbraucherschützer, in einem Testament oder einer Vorsorgevollmacht einen Zusatz für die digitalen Hinterlassenschaften aufnehmen.

15.06.2017
Anzeige