Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Günstig Parken in Dresden
Dresden Lokales Günstig Parken in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 13.07.2018
Dauerparkplätze in Tiefgaragen sind in Dresden günstig. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Dresden ist ein Paradies für Autofahrer. Das hat das Portal Immowelt jetzt ermittelt. In der Landeshauptstadt zahlen die Fahrzeugführer die geringsten Mieten für einen Stellplatz oder eine Garage unter den 14 größten deutschen Städten. Laut Immowelt reicht die Preisspanne in Dresden von 16 Euro bis 60 Euro Monatsmiete.

Die Spitzenmieten werden den Angaben zufolge für einen Stellplatz oder einen Platz in einer Tiefgarage in der Innenstadt fällig. Im Durchschnitt 16 Euro werden dagegen in den Stadtrandlagen fällig. In gefragten Stadtteilen mit Parkplatzmangel wie der Neustadt sind Ausreißer nach oben keine Seltenheit, besonders in neu gebauten Tiefgaragen.

Das teuerste Pflaster für Autofahrer ist laut Immowelt die Bankenmetropole Frankfurt/Main, wo Autofahrer in der Innenstadt einen Spitzenpreis von 170 Euro pro Monat für einen Stellplatz hinblättern müssen. Stuttgart und Nürnberg folgen mit 150 beziehungsweise 146 Euro, im sonst so teuren München geht es mit 118 Euro dagegen vergleichsweise moderat zu. In der Messestadt Leipzig hat das Portal dagegen eine Spanne von 16 bis 91 Euro pro Monat ermittelt.

Ähnlich preiswert wie in Dresden geht es in Hannover mit einer Spanne von 19 bis 67 Euro und den Ruhrgebietsmetropolen Dortmund (20 bis 70 Euro) und Essen (22 bis 68 Euro) zu. In der Bundeshauptstadt Berlin können Stellplätze zwischen 23 Euro und 129 Euro kosten.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt lässt ab Montag eine marode Fahrspur erneuern. Autofahrer müssen dort deshalb ab Montag deutlich mehr Zeit einplanen.

13.07.2018

Der Dresdner Zoo empfing am Freitag – so zeitig wie nie – seinen 500 000. Besucher. Freuen durfte sich die 40-jährige Constanze Rotsch mit ihrer Familie aus Moritzburg. Die Ehrengäste wurden vom Zoodirektor in Empfang genommen, erhielten eine Jahreskarte und einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen des Zoos.

13.07.2018

Public Viewing kann auch ohne Deutschland Spaß machen. Zwar bleibt die große Euphorie aus, doch die Spannung darüber, wer gewinnt, ist immer noch da. Wir zeigen, wo das Endspiel öffentlich geschaut werden kann.

13.07.2018
Anzeige