Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grundsteinlegung für riesiges Bauprojekt in Dresden-Pieschen
Dresden Lokales Grundsteinlegung für riesiges Bauprojekt in Dresden-Pieschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 15.06.2016
So soll die Wohnanlage in Pieschen aussehen. 114 Wohnungen sollen entsehen.  Quelle: Visualisierung: Markus Projekt O+M Architekten
Dresden

 7000 Quadratmeter Baufläche, 11 500 Quadratmeter Mietfläche sowie elf neue Gewerbeeinheiten. An der Pieschener Bürgerstraße entsteht seit Februar ein neuen Großbauprojekt. Am Dienstag wurde durch die Bauherren Claus Fiebiger und Thomas Porstein, die das Projekt gemeinsam unter den Namen „Markus Projekt GmbH“ entwickelten und vorantreiben, der Grundstein gelegt.

Insgesamt sollen bis Ende 2017 114 neue Zwei- bis Fünf-Raum-Wohnungen entstehen – alle zur Miete. „Wir setzen die Kaltmieten bei etwa 8,60 bis 10,50 Euro Pro Quadratmeter an“, so Claus Fiebiger. Die günstigeren Mieten gibt es in den Wohnungen in Richtung Bürgerstraße. Für einen Blick auf die Elbe müssen die künftigen Mieter etwas mehr einplanen.

Zudem gibt es Platz für elf Gewerbeeinheiten und drei Tiefgaragenbereiche mit 114 Stellplätzen für die Anwohner. Im Herbst startet die STESAD mit den Arbeiten zum Bau und zur Erschließung einer diagonal kreuzenden Verbindungsstraße zwischen Leipziger Straße und Bürgerstraße, um das zukünftige Wohngebiet anzuschließen.

„Ich bin mir sicher, dass unsere großzügige Passage mit elf Gewerbeeinheiten für Dienstleister und Händler viele Pieschener zum flanieren einladen wird“, ergänzt Fiebiger. Sowohl für die Gewerbeeinheiten als auch für die Mietwohnungen gibt es bereits großes Interesse. Nach Abschluss der Bauarbeiten und einer erfolgreichen Vermietung geht das Objekt in den Besitz der HanseMerkur über, die bereits verpflichtend in den Kauf eingewilligt hat.

„Das Risiko liegt komplett bei uns. Die Ostsächsische Sparkasse als Zwischenfinanzierer ist uns behilflich“, erklärt Fiebiger. Die von ihm und seinem Partner Thomas Porstein ins Leben gerufenen Projektgesellschaft ist nach jetziger Planung auch nur für das Bauprojekt an der Bürgerstraße vorgesehen. Insgesamt nehmen die beiden Investoren 25 Millionen Euro für das Bauvorhaben in die Hand. Mit der Planung und Projektentwicklung wurde das nordrhein-westfälische Architekturbüro O+M beauftragt.

Für den Bau verantwortlich ist die Dresdner Dressler Bau GmbH. Das Wohnensemble mit offener Bebauung und Blick auf die Elbauen am Ostra-Gehege soll am 31.12.2017 an die ersten Mieter übergeben werden. „Wir werden in einigen Wochen für Anwohner und Interessenten ein großzügiges Richtfest veranstalten“, so Fiebiger. Ein genauer Termin steht aber noch nicht fest.

Von Sebastian Burkhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vater führte das Unternehmen 25 Jahre lang durch Höhen und Tiefen – jetzt übernimmt der Sohn. Bei DAS Environmental Expert GmbH ist ein Generationenwechsel angesagt. Der neue Geschäftsführer setzt sich ehrgeizige Ziele.

15.06.2016
Lokales „Alles, was man derzeit über Pegida wissen kann“ - Dresdner Politikwissenschaftler stellt neues Buch über Pegida vor

„Pegida ist die AfD auf der Straße und die AfD ist Pegida als Partei und in den Wahlkabinen.“ Das sagte am Dienstag der Dresdner Politikprofessor Werner Patzelt bei der Vorstellung eines neuen, fast 700 Seiten starken Buchs mit dem Titel „Pegida. Warnsignale aus Dresden“.

15.06.2016
Lokales Ausschreibung für Planungsjob läuft ins Leere - Dresdner Rathaus wird 100-Millionen-Auftrag nicht los

Ein gutes halbes Jahr Bauverzug im Dresdner Rathaus: Weil sich nicht genug Bewerber fanden, muss das Vergabeverfahren für die Planung der Haustechnik wiederholt werden. Dass keiner den Job machen wollte, lässt aufhorchen, denn immerhin rechnet die Stadt mit rund 100 Millionen Euro Kosten.

15.06.2016