Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grundstein für Bildungscampus am Straßburger Platz in Dresden gelegt
Dresden Lokales Grundstein für Bildungscampus am Straßburger Platz in Dresden gelegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 10.06.2016
Die Bodenplatte für den neuen Bildungscampus am Straßburger Platz ist fast fertig gegossen. Quelle: PR
Dresden

Am Straßburger Platz tut sich was. Es wäre vielleicht ein bisschen übertrieben zu behaupten, dass der neue Bildungscampus der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung (AWV) und ihrer Tochterfirmen bereits Gestalt annimmt. Aber die Kräne drehen sich zumindest schon auf dem Grundstück an der Grunaer / Ecke Güntzstraße. Die ersten beiden Wände stehen. Und auch die Bodenplatte ist bereits zu zwei Dritteln gegossen, so dass am Freitag, 10. Juni, im Beisein von Schulbürgermeister Peter Lames (SPD) und Arbeitsagenturchef Thomas Wünsche der Grundstein in die Platte eingelassen werden konnte.

In dem fünfstöckigen Lehr- und Wissenschaftsgebäude sollen einmal 1500 Auszubildende und Studenten dreier privater Bildungseinrichtungen Platz finden – der AWV und ihrer Tochterunternehmen Akademie für Berufliche Bildung (AFBB) und der Fachhochschule Dresden (FHD). Beinahe ein Jahr später als geplant fiel Anfang März der Startschuss für den Neubau. Dass sich der Baubeginn so verzögerte, ist einer naturdenkmalgeschützten Eibengruppe geschuldet, die nach dem Willen des Umweltamtes erhalten werden sollte. Das gesamte Projekt musste darauf hin komplett umgeplant werden (DNN berichteten).

Den neuen, 20 Millionen Euro teuren Bildungscampus hat das Planungsbüro IPROconsult entworfen. Auf 12 000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen Seminarräume, Hörsäle und Büros, eine Mensa mit 250 Sitzplätzen, eine Bibliothek und sogar ein hauseigenes Fitness-Studio. „Zum Jahresende wollen wir Richtfest feiern und im August kommenden Jahres einziehen“, umreißt Günther Kahle, Geschäftsführer des Bauherrn AFBB, den Zeitplan. „Zunächst sollten wir nach den Vorgaben des Umweltamtes gleich 60 Nistkästen für Fledermäuse am Gebäude anbringen“, sagt der Geschäftsführer. Gesehen worden sei dort bislang keine einzige. Man habe sich schließlich auf Nistkästen im einstelligen Bereich einigen können – sofern Fledermäuse gesichtet werden. Sie sollen am letzten erhaltenen Gebäude des „Ehrlichschen Gestiftes“ angebracht werden, das auf dem Gelände des künftigen Bildungscampus steht. Das altehrwürdige Haus wurde 1880 als neues Schulgebäude der Schul- und Armenstiftung Johann Georg Ehrlichs eröffnet, 1921 in eine Volksschule umgewandelt und bis 1981 von der Musikhochschule genutzt. Seit zwei Jahren haben die Fachoberschule und das Berufliche Gymnasium der AFBB in dem inzwischen sanierten Gebäude ihren Sitz.

Bislang verteilen sich die einzelnen Bildungseinrichtungen der AWV-Gruppe über die gesamte Stadt, haben Standorte auf der Gasanstaltstraße, der Blasewitzer und der Enderstraße. Kahle verspricht sich von dem neuen Bildungscampus nicht nur Synergieeffekte zwischen den drei Einrichtungen, sondern auch eine größere Außenwerbung. Am Straßburger Platz werde man in der Öffentlichkeit ganz anders wahrgenommen als im Obergeschoss eines Einkaufszentrums an der Enderstraße, betont er. Freie Kapazitäten gibt es vor allem in der Berufsschule im Gesundheits- und Sozialwesen, bei den kaufmännischen und informationstechnischen Ausbildungsberufen sowie bei den künftigen Designern.

Die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung gibt es seit 25 Jahren. Etwa 3500 Schüler, Auszubildende und Studenten lernen innerhalb der AWV-Gruppe an den Schulen in Dresden, Berlin und Köln.

Von Katrin Richter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Spezialitäten aus dem Wagen - Streetfood auf dem Weißen Hirsch

Feinschmecker kommen auf dem Konzertplatz auf ihre Kosten: Am Samstag bieten lokale Köche kulinarische Besonderheiten aller Geschmacksrichtungen an. Natürlich wird auch die Fußball-EM übertragen.

10.06.2016

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen wird am 17. August über eine nicht unwesentliche Einnahmequelle der Stadt entscheiden: Der 5. Senat unter Vorsitz von Michael Raden wird eine Normekontrollklage der A & O Hotel and Hostel Dresden GmbH gegen die Beherbergungssteuersatzung verhandeln.

10.06.2016

Der Dresdner Zoo darf sich über eine Spende von rund 1200 Euro für sein geplantes „Hugoneum“ freuen. Am Freitag wurde das Geld des Ufa Filmpalastes von Faultier Sid, bekannt aus dem Kinohit „Ice Age“, übergeben.

10.06.2016