Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grundschule Weixdorf bekommt Anbau für 850000 Euro
Dresden Lokales Grundschule Weixdorf bekommt Anbau für 850000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 09.09.2015
Magdalena, Sina und Julia (v.l./alle 8) toben auf dem Spielplatz der Weixdorfer Grundschule. Das weiße Gebäude im Hintergrund ist der neue Anbau. Quelle: Carola Fritzsche
Anzeige

Gestern weihte Schulbürgermeister Winfried Lehmann (CDU) nun den neuen Erweiterungsbau ein, in dem zwei schöne große Klassenzimmer und neue Sanitäranlagen Platz gefunden haben. Auch eine Fluchttreppe entstand.

850 000 Euro hat der zweistöckige Anbau gekostet. Der Freistaat förderte das Vorhaben mit 338 000 Euro. Die Bauarbeiten dauerten ein knappes Jahr und mussten bei laufendem Schulbetrieb über die Bühne gehen. "Ich bin froh, dass es mit dem Lärm und Schmutz nun ein Ende hat", resümiert die Schulleiterin.

232 Kinder besuchen die Grundschule Weixdorf, die bereits 2005 einen Neubau erhielt. Unterrichtet werden die Schüler von 14 fest angestellten Lehrern. "Im Moment besitzt jede unserer elf Klassen ein Klassenzimmer", berichtet Annette Fährmann. Kleiner Wermutstropfen: "Wenn im Sommer wieder drei neue 1. Klassen aufgenommen werden - und danach sieht es aus bei 75 Anmeldungen -, müssen wir das Musikzimmer schon wieder als Klassenzimmer nutzen", bedauert die Schulleiterin.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 13.03.2014

Kat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 12.000 zufällig ausgewählte Dresdner bekommen in der kommenden Woche Post aus dem Rathaus. Im Rahmen der kommunalen Bürgerumfrage werden zum 10. Mal die Lebensbedingungen in der Stadt erfragt.

09.09.2015

Der Freistaat Sachsen plant auf einer landeseigenen Fläche an der Ecke Stauffenbergallee/Hammerweg den Neubau einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber.

09.09.2015

Viele Jahre konnte Martina J. von ihrer Wohnung aus in den Wipfel einer Linde an der Kadenstraße blicken und dort Stare und später Kleiber beobachten, die in einer Baumhöhle ihre Jungen aufzogen.

09.09.2015
Anzeige