Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grünes Licht für Scheune-Sanierung
Dresden Lokales Grünes Licht für Scheune-Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 01.11.2018
Das Kulturhaus Scheune wird ab 2019 saniert. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Das Kulturzentrum Scheune auf der Alaunstraße in der Äußeren Neustadt kann bis 2022 umgebaut werden. Der Stadtrat hat am Donnerstagabend den Plänen der Verwaltung mit großer Mehrheit zugestimmt. 61 Ja-Stimmen standen zweimal Nein und zwei Enthaltungen gegenüber.

Die Kosten des Umbauvorhabens liegen nach Angaben der Verwaltung bei rund 6,25 Millionen Euro. Bei der Sanierung sollen statische und brandschutztechnische Mängel beseitigt werden. Es ist aber auch vorgesehen, das Gebäude zu erweitern. So soll ein kleiner Saal mit 70 Sitzplätzen entstehen. Der große Saal soll nach den Arbeiten über eine Kapazität von 333 Sitzplätzen verfügen.

Ralf Seifert vom Vorstand des Scheune e. V. wies die Stadträte darauf hin, dass die Zeit drängt. Das Bauaufsichtsamt dulde die Zustände in dem Gebäude nur noch bis Ende 2019. Dann verliere die Scheune die Betriebserlaubnis. 2021 jähre sich die Inbetriebnahme der Scheune zum 70. Mal, so Seifert. „Wir sind ein zentrales Element im Stadtteil mit einer Außenwirkung, die weit darüber hinausgeht“, stellte der die Bedeutung des Kulturzentrums dar, das über 300 Veranstaltungen im Jahr auf die Beine stellt.

Seifert wies darauf hin, dass die Entwürfe für den Umbau gemeinsam mit der Stadtplanung, aber auch mit den Akteuren in der Neustadt diskutiert werden müssten. Er bat den Stadtrat um die Unterstützung bei der Suche und Entwicklung einer Interimsspielstätte für die Scheune während der Sanierung.

Gunter Thiele, Bauexperte der CDU-Fraktion und Stadtrat für die Neustadt, erklärte die Zustimmung der Christdemokraten zu den Plänen. Die Erweiterung der Scheune sei die sinnvollste der drei untersuchten Varianten. Thiele forderte eine intensive Bürgerbeteiligung bei der Feinplanung des Umbaus. Auch Tilo Wirtz (Die Linke) und Grünen-Fraktionsvorsitzende Christiane Filius-Jehne sprachen sich für den Umbau der Scheune aus.

Die AfD brachte einen Antrag ein, nach dem die Verwaltung beauftragt werden sollte, eine vierte Umbauvariante zu erarbeiten. Die vorgeschlagene Variante entspreche nicht dem Charakter des Gebäudes, erklärte AfD-Stadtrat Jörg Urban. Der Antrag fiel durch.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Brett- über Videospiele bis nach Lummerland: Die Messe „Spielraum“ präsentiert in Dresden die Welt der Spiele. Dieses Jahr gibt es einige Neuigkeiten.

01.11.2018
Lokales Grüne in Dresden fordern: - Stadt soll aus Seenot Gerettete aufnehmen

Dresden soll 150 aus dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge zusätzlich aufnehmen. Das fordert die Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen per Eilantrag für den Stadtrat. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) ließ den Antrag nicht zu.

02.11.2018

Die Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ schließt am Montag mit einer Preisverleihung im Dresdner Rathaus. In diesem Jahr beteiligten sich deutschlandweit 871 Kommunen an der Aktion. Das sind 200 mehr als im Vorjahr. Zusammen radelten die Teilnehmer knapp 60 Millionen Kilometer.

01.11.2018