Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grüne fordern Seifzwiesen als Naturdenkmal
Dresden Lokales Grüne fordern Seifzwiesen als Naturdenkmal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 03.05.2018
Ein Ameisenbläuling. Quelle: picture-alliance / OKAPIA KG, Ge
Dresden

Die Grünen fordern Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) auf, die Weixdorfer Seifzwiesen als Flächennaturdenkmal aufzunehmen. Die Aue ist ein Lebensraum des immer seltener werdenden Schmetterlings „Ameisenbläuling“. Bereits im April 2004 habe der Stadtrat beschlossen, die Unterschutzstellung der Seifzwiesen einzuleiten, heißt es in einer Mittelung der Grünen-Stadtratsfunktion. „Der Entwurf der Rechtsverordnung zur Ausweisung als Naturdenkmal wartet nun seit August 2017 auf die Unterschrift des Oberbürgermeisters“, erklären die Grünen. Mit dem Seifzwiesen als Flächennaturdenkmal erhoffen sich die Grünen Fortschritte im Artenschutz von Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil die Fahrleitung repariert werden muss, fahren Straßenbahnen der Line 2 am Sonntag nur bis Leuben. Monteure beheben einen Schaden, den ein Lkw-Fahrer mit einem nicht eingefahrenen Ausleger an der Fahrleitungsanlager angerichtet hat. Für den Kraftfahrer wird das richtig teuer.

03.05.2018

Markus Fröhlich fühlte sich einsam, nicht geliebt und von mordenden Wesen verfolgt. Nach Jahren voller Wahnvorstellungen und Psychosen findet er einen Weg, mit seiner schizo-affektiven Störung umzugehen. Nicht nur die Schulmedizin ist ihm dabei eine Hilfe.

03.05.2018

Die Bauarbeiten für einen behindertengerechten Aufzug an der Brühlschen Terrasse sind vorangeschritten. Im Ständehaus an der Brühlschen Terrasse werden Erd-, Beton- und Maurerarbeiten ausgeführt. Ende des Jahres soll der Aufzug in Betrieb gehen.

03.05.2018