Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Großes und Kleines Haus erstrahlen zum Start der neuen Spielzeit wieder im üblichen Glanz
Dresden Lokales Großes und Kleines Haus erstrahlen zum Start der neuen Spielzeit wieder im üblichen Glanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 09.09.2015
Anzeige

[gallery:600-40368377-1]

Denn üblicherweise wird die künstlerische Abstinenz in der Sommerpause genutzt, um beide Häuser für die kommende Spielzeit so richtig auf Vordermann zu bringen - so auch in diesem Jahr. 1,5 Millionen investierte der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), um ein komplexes Bauprogramm zu koordinieren und umzusetzen.

"Solche Häuser muss man eben pflegen. Deshalb stehen jedes Jahr wieder umfangreiche Baumaßnahmen auf dem Programm. Das ist keineswegs unüblich," stellte Schauspielhaus-Sprecherin Martina Aschmies auf DNN-Anfrage klar. So musste im Großen Haus der Bühnenboden abgeschliffen und geölt werden. Zudem standen Wartungsarbeiten an der Bühnen- und Kältetechnik an. Auch das bestehende Kabelnetz wurde an einigen Stellen ausgebessert. Daneben waren mehrere Handwerker im Einsatz, um den Akustikputz des Hauses zu reinigen. An Portal und eisernem Vorhang, der zwecks Brandschutz Bühne und Zuschauerraum voneinander trennt, waren farbliche Schönheitskorrekturen notwendig.

Im Kleinen Haus stand neben den üblichen Renovierungsarbeiten die Baumaßnahme "Künstlerische Leitung Bürgerbühne" auf der Agenda. Im ersten Obergeschoss wurde dafür eine neue Beleuchterwerkstatt geschaffen. Zudem sind eine Etage darüber eine Lobby und Büros für die künstlerische Leitung der Bürgerbühne entstanden.

Mit den 1,5 Millionen Euro hat die diesjährige Sanierung der Kulturstätten noch eine vergleichsweise geringe Summe verschlungen. In den vergangenen beiden Jahren kostete die Generalüberholung 1,95 Millionen Euro (2013) und 2,3 Millionen Euro (2012). Laut einem Sprecher des SIB sind derzeit über 90 Prozent der Bauarbeiten an beiden Häusern fertiggestellt. Bis zum großen Eröffnungsfest am 6. September, das die diesjährige Spielzeit offiziell einläutet, werden schließlich auch die allerletzten Handgriffe erledigt sein.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.09.2014

Susann Schädlich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weinfreunde in Dresden haben seit dem Wochenende einen neuen Treffpunkt. Direkt am Wasaplatz in Strehlen hat das Weingut Keth aus dem rheinhessischen Offstein eine Vinothek mit Weinbar und Eiscafé eröffnet.

09.09.2015

Drei sächsische Ingenieure und ein Arzt haben ein Senioren-Tablet entwickelt, das Rentnern den Alltag erleichtern und sie zum Beispiel an die Einnahme ihrer Medikamente erinnern soll.

09.09.2015

"Wenn dir das Leben Zitronen beschert, dann solltest du Limonade machen und jemanden finden, dem das Leben Wodka beschert hat, um zusammen eine Party feiern zu können", sagte einmal der Comedian Ron White.

09.09.2015
Anzeige