Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Großes Banner am Blauen Wunder gehisst
Dresden Lokales Großes Banner am Blauen Wunder gehisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 10.06.2018
Gelb und riesig: Dieses Banner hissten Freundes des zukünftigen Bräutigams am Blauen Wunder. Quelle: uh
Anzeige
Dresden

Ein großes, gelbes Banner ziert am Samstagnachmittag das Blaue Wunder in Dresden. Die Aufschrift rief jede Menge fragende Blicke bei Passanten hervor: „Ideale haben keinen Preis! Ave Bautzen – Ave Dynamo! Alles Gute wünscht West“ stand darauf zu lesen.

Die Lösung: Das Banner ist ein Gruß an einen jungen Mann, der am Sonnabend seinen Junggesellenabschied feiert und dabei per Wasserfahrzeug das Blaue Wunder passiert. So erklärte es ein Teilnehmer der Aktion unserem Reporter.

Nachtrag: Allerdings ist auch eine andere Lesart möglich. Der Dynamo Sektor Ostdeutschland veröffentlichte am Wochenende ein Video mit einem zumindest in Schriftart und Farbgebung ähnlichem Banner an der Brühlschen Terrasse und gratulierte den SGD Supporters Bautzen. Diese als Hooligans bekannten Supporter feiern offenbar gerade ihr 20-jähriges Jubiläum.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tage sind heiß und der Grill wird so oft wie möglich angeschmissen. Doch die hohen Temperaturen sind auch ein Nährboden für sogenannte Campylobacter-Bakterien. Diese wiederum können Darminfektionen verursachen. Aktuell wurden bis Ende Mai bereits 155 Fälle im Stadtgebiet gezählt.

09.06.2018

Die Heuernte vor dem Elbhang läuft rund: Die regelmäßige Grasmahd verhindert, dass die nährstoffreichen Elbwiesen verkrauten.

09.06.2018
Lokales Kulturpreis in der Frauenkirche - Ein Taurus aus Dresden

Mit einer Gala in der Dresdner Frauenkirche ist am Freitagabend der Europäische Kulturpreis Taurus übergeben worden. Fürst Albert II. von Monaco nahm den Preis für sein Engagement zum Schutz der Weltmeere entgegen - zuvor sah er sich in der Stadt um.

09.06.2018
Anzeige