Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grippewelle in Dresden hält weiter an – nur leichtes Abebben in den Winterferien
Dresden Lokales Grippewelle in Dresden hält weiter an – nur leichtes Abebben in den Winterferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 09.09.2015
Die Grippeweille hält in Dresden weiter an. Quelle: dpa

Davon wurde bei 25 Erkrankten der H1N1-Virus, also die sogenannte Schweinegrippe, nachgewiesen.

Zwölf Personen mussten in Krankenhäuser eingewiesen werden. Das teilte die Landeshauptstadt auf DNN-Anfrage mit. Sachsenweit sank die Zahl der Neuerkrankten nach Angaben der Landesuntersuchungsanstalt (LUA) um neun Prozent Trotzdem besteht kein Grund zur Entwarnung, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. für diese Woche werde ein erneuter Anstieg erwartet. Proben-Eingangszahlen, Influenza-Nachweise und Meldezahlen befänden sich noch immer auf sehr hohem Niveau, hieß es auch bei der LUA.

Seit Oktober 2012 wurden in Sachsen insgesamt 4906 Grippefälle vorwiegend bei Erwachsenen zwischen 25 und 65 Jahren und Kleinkindern unter sechs Jahren nachgewiesen, wobei die Schweinegrippe dominiert. 15 Prozent der Fälle wurden oder werden stationär behandelt, in Einzelfällen mussten Patienten beatmet werden. In der vergangenen Woche wurden 1053 Erkrankungen registriert, auch in einem Gefängnis. Vier nicht geimpfte und bereits anders erkrankte Menschen starben, darunter ein vierjähriges Kind.

sl / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach zweijähriger Pause aufgrund widriger Wetterbedingungen könnte am Sonntag endlich ein dritter Stadtmeister im Skispringen gekürt werden. Auf der „Pionierschanze“ am Nordende des Alaunparks treten die Helden der Lüfte auf Skiern oder Snowboards bei der „3. privaten offenen Dresdner Skisprungmeisterschaft“ gegeneinander an.

09.09.2015

Am Wochenende soll in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen noch einmal richtig viel Schnee fallen. „Bis Montagfrüh können das 10 bis 15 Zentimeter werden“, sagte Manuel Voigt, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Leipzig, am Freitag.

09.09.2015

Minus drei Grad, reges Schneetreiben und ein eiskalter Wind. Es gibt bessere Bedingungen, um eine gemütliche Runde im Cossebauder Stausee zu drehen. Doch für die jungen Winterschwimmer der TU Dresden ist es genau das richtige Wetter.

09.09.2015