Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Grippe in Sachsen auf dem Vormarsch – 53 bestätigte Fälle im Januar in Dresden
Dresden Lokales Grippe in Sachsen auf dem Vormarsch – 53 bestätigte Fälle im Januar in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:27 09.09.2015
Im Falle einer Erkrankung an der „echten Grippe“, der Influenza, empfiehlt das Gesundheitsamt das sofortige Aufsuchen eines Arztes. Quelle: Patrick Pleul

In Dresden gab es laut Mitteilung der Stadt bis Donnerstag 53 bestätigte Influenza-Fälle. Am Montag waren es noch 27.

Im Falle einer Erkrankung an der „echten Grippe“, der Influenza, empfiehlt das Gesundheitsamt das sofortige Aufsuchen eines Arztes und die Einschränkung sozialer Kontakte, um eine Ansteckung zu vermeiden. Zu den Krankheitssymptomen gehören hohes Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen sowie ein schlechtes Allgemeinbefinden. An Grippe erkranken kann prinzipiell jeder. Besonders gefährdet sind jedoch Menschen mit chronischen Erkrankungen, zum Beispiel an Herz oder Lunge, Diabetes oder immunologischen Erkrankungen sowie ältere Menschen. Auch während der Schwangerschaft besteht ein höheres Risiko, so das Amt. Entsprechend der Empfehlung der Sächsischen Impfkommission (SIKO) rät das Gesundheitsamt weiterhin zur Grippeimpfung.

Sachsenweit wurde in 242 Fällen das Schweinegrippe-Virus nachgewiesen. In Dresden waren es bis Donnerstag 16 Fälle. Knapp ein Drittel der Betroffenen musste ins Krankenhaus. In einer Kindertagesstätte im Erzgebirgskreis erkrankten 41 Kinder und Erzieher, bei sechs davon wurde die Schweinegrippe (H1N1) nachgewiesen. Todesfälle gab es in der aktuellen Saison bisher nicht.

Die Schweinegrippe hatte 2009 weltweit für Aufregung gesorgt, die ersten Fälle gab es in Mexiko. Die Pandemie ebbte nach etwa einem Jahr wieder ab. Bei dem Erreger handelt es sich um ein mutiertes Schweinegrippevirus vom Subtyp H1N1, das anders als gewöhnlich auch von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.

fs/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem Uta Bresan mit der MDR-Fernsehsendung „Tierisch tierisch“ am vergangenen Mittwoch im Tierheim Dresden zu Gast war, wird es am Samstag einen zusätzlichen Vermittlungstag geben.

09.09.2015

Februar heißt es in Dresden wieder sehen und gesehen werden - zum 8. Semperopernball. Etwas weniger formell, dafür aber umso fröhlicher geht es vor der Oper auf dem Theaterplatz beim OpenAirBall zu.

09.09.2015

Eigentlich wollte ich nur die Hardcorekünstler unter den Straßenmusikern interviewen, die sich weder von Schneesturm, Minusgraden noch Blitzeis daran hindern lassen, die Straße zu rocken.

09.09.2015