Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gregor Gysi zu Gast bei Atticus
Dresden Lokales Gregor Gysi zu Gast bei Atticus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 26.09.2016
Gregor Gysi ist am Sonntag zu Gast beim Dresdner Verein Atticus e.V. Quelle: dpa-Zentralbild.
Dresden.

Am 2. Oktober startet die Veranstaltungsreihe Tacheles des Vereins Atticus e.V. in Dresden. Bekannte Persönlichkeiten des politischen und gesellschaftlichen Lebens werden über aktuelle Herausforderungen unserer Gesellschaft sprechen. Ziel der Veranstaltungsreihe, die in regelmäßigem Abstand fortgesetzt wird, ist es neue Blickwinkel zu entdecken und sie als Impulse für das eigene Nachdenken zu nutzen. Die konkreten Themen werden sich jeweils am Gast orientieren.

Am 2. Oktober begrüßt der Verein um 20 Uhr im Dresdner Kulturrathaus, Königstraße 15, den Linkspartei-Politiker Gregor Gysi als ersten Gast bei Tacheles. Aus aktuellem Anlass werden die Themen des Abends die Deutsche Einheit sowie Migration sein. Die Veranstaltung wird moderiert von Stefan Locke, Korrespondent der F.A.Z. für Sachsen und einem Mitglied von Atticus e.V.

Die Besucher können das Gespräch mitgestalten und während der Veranstaltung Fragen stellen. Unter der E-Mail-Adresse tacheles@atticus-dresden.de können aber auch vorab Fragen an den Gast formuliert werden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jetzt wird es konkreter: Wenige Tage vor Beginn der Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit in Dresden hat Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am Montag Details zum Programm bekannt gegeben. Und damit auch große Namen verraten.

26.09.2016

Hundert Prominente, Künstler, Sportler und Bürger haben zugunsten krebskranker Kinder in Deutschland eine Herz-Skulptur gestaltet. Am Montag gestaltete auch Model Nicole Atieno ihren Beitrag zur "Galerie der Herzen“.

26.09.2016

Jede dritte Frau entwickelt im Laufe ihres Lebens eine Osteoporose. Knochenbrüche nach den Wechseljahren sind die Folge. Professor Lorenz Hofbauer, Direktor des UniversitätsCentrums für Gesundes Altern am Uniklinikum, hat jetzt gemeinsam mit Medizinern aus acht Nationen ein neues Medikament getestet, das diese Frakturen verhindern soll.

26.09.2016