Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gleisbau in Dresden-Gruna und Seidnitz – Straßenbahnen 1 und 2 fahren verkürzt
Dresden Lokales Gleisbau in Dresden-Gruna und Seidnitz – Straßenbahnen 1 und 2 fahren verkürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 15.03.2017
Symbolbild.  Quelle: Oliver Killig
Dresden

 Straßenbahnen der Linien 1 und 2 fahren von Freitag, 4 Uhr bis 28. März, 3.30 Uhr verkürzt. Grund dafür sind Bauarbeiten an den Straßenbahngleisen zwischen der Stübelallee und der Pirnaer Landstraße bis auf Höhe der Salzburger Straße, wie die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mitteilen. Durch die Bauarbeiten kommt es abschnitts- und richtungsweise zu Umleitungen des Autoverkehrs.

Von Leutewitz oder Gorbitz kommend verkehren die Bahnen planmäßig bis zum Straßburger Platz und dann weiter über Wintergartenstraße und Fetscherplatz zum Comeniusplatz. Von dort übernehmen Ersatzbusse als EV1 zum Albert-Wolf-Platz und als EV2 nach Kleinzschachwitz die weitere Beförderung. Alle Busse fahren bereits an der Haltestelle Krankenhaus St. Joseph-Stift ab. Der reguläre Umstieg vom Ersatzverkehr in die Straßenbahnen „1“ und „2“ erfolgt aber am Comeniusplatz. Zwischen Albert-Wolf-Platz und Prohlis können Fahrgäste die Linien 9 und 13 benutzen.

Die Streckensperrung wird genutzt, um auf der Stübelallee Schienenbrüche zu schweißen und die Überfahrt an der Karcherallee zu reparieren. An der Haltestelle Zwinglisstraße erfolgt eine verschleißbedingte Reparatur. Entlang der Bodenbacher Straße werden an drei Stellen Schienen ausgetauscht sowie Schienenbefestigungen, elastische Zwischenlagen und der Fugenverguss erneuert. Dazu kommt noch eine etwa 240 Meter lange Sanierung der Gleise auf der Pirnaer Landstraße.

Die Arbeiten kosten insgesamt 1,1 Millionen Euro. Parallel zu den Bauarbeiten reinigt die Stadtentwässerung Dresden ihre Abwasserkanäle sowie die Entwässerungsanschlüsse der DVB-Gleisanlagen.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ungefähr zwölf Stunden lang lief das Wasser im 3. Obergeschoss und sickerte durch die Decken“, erinnert sich Schulleiter Jens Reichel. Zum Glück waren die Türen, die den Gebäudeteil C vom Rest des Schulgebäudes abgrenzen, geschlossen und verhinderten die Ausbreitung. Die Sanierung des zerstörten Mittelteils des Gymnasiums Bürgerwiese hat begonnen.

15.03.2017
Lokales Neue Dauerausstellung im Palmenhaus in Dresden-Pillnitz - Comicstrip erzählt Geschichte

Das Palmenhaus im Schlosspark Pillnitz ist eines der ältesten erhaltenen Stahlguss-Glas-Bauten Europas. Eine neue Dauerausstellung erzählt nun die wechselvolle Geschichte dieses beeindruckenden „Gewächshauses“, und zwar auf ungewöhnliche Weise – in Form eines farbigen Comicstrips.

15.03.2017

Seltenes Lob für die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit: Der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Sachsen (vdw) hat den Beschluss zur Gründung einer neuen städtischen Wohnungsbaugesellschaft begrüßt. „Für Dresden ist das ein Segen“, erklärte Verbandsdirektor Rainer Seifert.

15.03.2017