Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gewerkschaft ruft zu Ausstand in Dresdner Einzelhandel auf
Dresden Lokales Gewerkschaft ruft zu Ausstand in Dresdner Einzelhandel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 23.06.2017
Bereits am 16. Juni hatten Mitarbeiter des Dresdner Einzelhandels auf der Prager Straße gestreikt. Quelle: am
Dresden

Etwa 80 Beschäftigte des Dresdner Einzelhandels haben am Freitag ganztägig die Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi beteiligten sich Mitarbeiter der Firmen H&M, Netto, Esprit, Kaufland in Nickern, Ikea und Toys R Us an der Aktion. Damit wollte die Gewerkschaft den Druck in den Verhandlungen für den Einzel- und Versandhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhöhen, wie ein Sprecher sagte. In den zurückliegenden Wochen hat es dort mehrfach Aktionen gegeben. Bis zur nächsten Verhandlungsrunde am 3. Juli plant Verdi weitere Streiks.

Die Gewerkschaft beklagt, dass die Arbeitgeber zuletzt nur 1,5 Prozent mehr Lohn ab August und in einem zweiten Schritt nochmals 1 Prozent ab Juni 2018 angeboten hatten. Dies sei nicht verhandelbar. Verdi fordert für alle 260 000 Beschäftigten sechs Prozent mehr Geld ab Juni bei einer Laufzeit von einem Jahr. Die Arbeitgeber lehnten die Forderung als überzogen ab.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Silvia und Alfred Skrypzak aus Bernburg (Sachsen-Anhalt) sind die ersten Dresden-Touristen, die die neue „Dresden Museums Card Plus“ nutzen können. „Das finden wir wirklich toll“, erklärte Silvia Skrypzak. Bei Sahara-Temperaturen sei es keine schlechte Idee, sich in kühlen Museen umzuschauen. Das lässt sich mit der Karte trefflich machen.

23.06.2017

Es verspricht wieder eine klangvolle und farbenfrohe Sommernacht zu werden: Die neunte Dresdner Schlössernacht steht in den Startlöchern und wird am Sonnabend, 15. Juli, ihre Gäste empfangen. Am Abend ab 18 Uhr verwandeln sich die Parkanlagen rund um die drei Elb-Schlösser in eine Open-Air-Flaniermeile.

23.06.2017
Lokales Auftritt künftig nur noch mit Genehmigung - Straßenmusik: Stadtrat beschließt Regeln „light“

Straßenmusiker dürfen in Dresdens Straßen bald nicht mehr ohne Genehmigung musizieren. Das gehört zu dem Regelpaket, das hat der Stadtrat am Donnerstagabend beschlossen hat. Außerdem muss künftig an einigen Straßen und Plätzen der Elbestadt eine Mittagsruhe eingehalten werden.

23.06.2017