Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gesunde Cupcakes in der Dresdner Neustadt - Lecker statt Kalorienbombe
Dresden Lokales Gesunde Cupcakes in der Dresdner Neustadt - Lecker statt Kalorienbombe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 09.09.2015
Annelie Hartmann (l.) und Maria Schäller vom Neustadt-Café "Fräulein Lecker" in der Louisenstraße backen täglich frische Cup- cakes nach eigenen Rezepten. Quelle: Madeleine Arndt

Endlich kann frau ohne schlechtes Gewissen schlemmen, denn diese Kalorienbombe ist Kult. Auch in Dresden haben viele Bäckereien Cupcakes in ihrer Auslage. In der Dresdner Neustadt gibt es seit diesem Herbst ein Cupcake-Café. Zwei Frauen wagen mit dem Café "Fräulein Lecker" in der Louisenstraße einen ungewöhnlichen Spagat. Denn ihre Sahnesünden seien nicht nur süß sondern auch gesund.

"Die Masse auf den Cupcakes ist eigentlich Buttercreme. Aber wir nehmen Magerquark und fettreduzierte Sahne", erklärt Inhaberin Maria Schäller. Außerdem werde ausschließlich mit Dinkel- und Dinkelvollkornmehl gebacken. Auf Anfrage gibt es die Teilchen auch vegan - ohne Ei und Milchprodukte - oder glutenfrei. Etwa fünf verschiedene Cupcake-Sorten und vier verschiedene Muffins stehen täglich zur Auswahl. Sie tragen putzige Namen wie Emi Erdbeere, Rüdiger Schoko, Kati Kirsch oder Marlene Mango. Besonders der schokoladige Rüdiger hat`s den Gästen, die vor allem weiblich sind, angetan.

Anderthalb Jahre haben Maria Schäller und Annelie Hartmann an ihrer Geschäftsidee gefeilt, bevor sie das Café eröffneten. Beruflich kommen die beiden Frauen aus der Gesundheitsbranche. Maria Schäller, 26, hat als Physiotherapeutin gearbeitet, Annelie Hartmann, 40, als Krankenschwester. Beide waren aber mit ihrem jeweiligen Job nicht mehr glücklich. "Wir haben uns im Fitness-Studio kennen gelernt und hatten beide den Traum, was Eigenes auf die Beine zu stellen", erzählt Maria Schäller. Die Pirnaerin wollte schon immer ein Café eröffnen. Als sie dann in Berlin die Cupcake-Ketten sah, wusste sie - Kuchen ist überholt, es müssen Cupcakes sein.

"Wir achten auf unsere Ernährung, gehören aber nicht zu den Leuten, die jeden Wocheneinkauf im Bioladen machen", so Maria Schäller. Dennoch könne man über bewussteres Essen viel bewirken, betont Annelie Hartmann. "Zum Beispiel hängen Neurodermitis und Schuppenflechte mit der Ernährung zusammen", gibt die Dresdnerin ein Beispiel. Solche einfachen Dinge seien aber vielen nicht bewusst. Bei einem Cupcake können die Gäste auch dieses Thema mit den Frauen von Fräulein Lecker diskutieren. Madeleine Arndt

Fräulein Lecker, Louisenstraße 11, Mo - Fr 9 - 18 Uhr, Sa 10 - 15 Uhr, Tel.: 0351/ 81059497; http://www.facebook.com/ fraeulein.lecker.dresden

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 24.10.2012

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1919806017001-DNN] Dresden. Der Streit zwischen den Architekturstudenten der TU Dresden und der Hochschulverwaltung geht weiter. Zwar stellten sich TU-Rektor Prof. Hans Müller-Steinhagen und Kanzler Wolf-Eckhard Wormser am Dienstagabend einer Diskussion mit mehreren hundert Architekturstudenten, eine Einigung gab es jedoch nicht.

09.09.2015

Die Wettervorhersagen für Dresden kündigen für Freitag und das Wochenende ersten Frost an. Kein Grund zur Sorge für den Winterdienst der Landeshauptstadt: Er ist bereit zum Streuen und Schnee räumen, teilte die Stadt mit.

09.09.2015

Hans Müller-Steinhagen und Kanzler Wolf-Eckhard Wormser haben sich gestern Abend einer Diskussion mit mehreren hundert Architekturstudenten gestellt.

09.09.2015
Anzeige