Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+
Gegen Pegida – Adventssingen im Dresdner Zwinger

Dresden.Respekt Gegen Pegida – Adventssingen im Dresdner Zwinger

Am kommenden Adventssonntag veranstaltet das Dresden.Respekt im Zwinger ein Liedersingen – die erste Veranstaltung des neuen Bündnisses.

 Gerhard Ehninger, Universitätsprofessor, Eva Sturm, Cellex Stiftung und Christian Streifler, Geschäftsführer Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH (v.l).
 

Quelle: Hauke Heuer

Dresden.  „Weihnachtsliedergegröle und fehlende Textstabilität haben mich schon immer aufgeregt“, sagt Universitätsprofessor Gerhard Ehninger bei der Vorstellung des „weihnachtlichen Liedersingens“, das am kommenden Adventssonntag im Dresdner Zwinger stattfinden soll. Er meint die Pegida-Anhänger, die, wie schon in den vergangenen zwei Jahren, ebenfalls am Sonntag zum „Weihnachtsliedersingen“ nur einen Steinwurf entfernt auf den Theaterplatz laden. Das gerade erst gegründete und von vielen Vereinen, Institutionen und Stiftungen getragene Bündnis „Dresden.Respekt“ (DNN berichteten) will nun mit seiner ersten Veranstaltung einen bürgerlichen, weltoffenen Gegenpol zu den Rechtspopulisten setzen.

Alle Dresdner sind aufgerufen, von 15 bis 16.30 Uhr im Zwinger zusammenzukommen und gemeinsam mit dem Chor der Waldorfschule Dresden und dem Kammerchor der medizinischen Fakultät der TU Dresden zu singen. Die Sänger Gunther Emmerlich, Carinha K. Bleckert und Sebastian Krumbiegel von den Prinzen treten auf der Bühne auf. „Gerade zu Weihnachten ist es wichtig, all die engagierten Leute zu ermuntern, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen“, erklärt Krumbiegel zu seinem Auftritt.

Nicht nur am Gesangsmikrophon, auch hinter dem Rednerpult versammelt sich am Sonntag im Zwinger Prominenz. Staatsministerin Brunhild Kurth (CDU) spricht in Vertretung für den Ministerpräsidenten neben Dompfarrer Norbert Büchner und Superintendent Christian Behr. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) wird ebenfalls eine Rede halten.

Die Veranstalter von Dresden.Respekt, der Staatlichen Schlösser, Burgen und Gärten gGmbH und der Cellex Stiftung rufen alle Bürger dazu auf, bei der Anreise Bus und Straßenbahn zu nutzen und den Zwinger über das Kronentor zu betreten.

Parallel zum Liedersingen lädt Herz statt Hetze um 14.30 Uhr zu einem Weihnachtsfest auf den Theaterplatz. Auf beiden Veranstaltungen wird Geld zugunsten der „Mission Lifeline Seenotrettung“ gesammelt.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
10.12.2017 - 17:09 Uhr

Der SC Borea überwintert über dem Strich. Dank eines Sieges im Kellerduell gegen den DSC sind die Nordlichter jetzt Zwölfter.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.