Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Gegen Abschiebung: Online-Petition für Hechtfamilie gestartet
Dresden Lokales Gegen Abschiebung: Online-Petition für Hechtfamilie gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 04.10.2017
Zahlreiche Sympathisanten und Nachbarn machen sich gegen die Abschiebung stark. Quelle: Hauke Heuer
Anzeige
Dresden

Knapp 1400 Unterstützer hat eine Petition bisher gefunden, mit der ein Anwohner seit Sonntag den Verbleib einer armenischen Mutter mit ihrer zehnjährigen Tochter im Hechtviertel fordert. Ihr Mann war mit zwei Söhnen Mitte September nach Armenien abgeschoben worden, die Mutter blieb nur wegen ihres labilen Gesundheitszustands verschont, die Tochter, weil sie bei Bekannten untergetaucht war. Inzwischen hat sich die Härtefallkommission des Ausländerbeauftragten Geert Mackenroth (CDU) des Falls angenommen. An ihn und Innenminister Markus Ulbig (CDU) richtet sich die Petition.

Bitte

Neuigkeiten zu der aus dem Hechtviertel abgeschobenen Familie: als Mitglied der Härtefallkommission haben wir einen entsprechenden Antrag für Mutter und Tochter eingereicht. Bei einer positiven Entscheidung können beide hier bleiben. Die beiden Söhne und ihr Vater leben momentan in Ungewissheit darüber, ob sie wieder von Armenien nach Deutschland zurückkehren dürfen. Für Mutter und Tochter könnt ihr, sofern ihr die Familie kennt, ein Unterstützungsschreiben für die Härtefallkommission verfassen. Schickt es bitte an den Sächsischen Flüchtlingsrat e.V./ Dammweg 5/ 01097 Dresden. Wir leiten es an die Kommission weiter. Alternativ könnt ihr auch diese Petition unterzeichnen: http://bit.ly/2xP1S5d Hinweis: Das Video war die Idee des großen Sohnes, der Vater hat gefilmt. Alle drei haben uns gegenüber den ausdrücklichen Wunsch ausgesprochen, dass wir dieses Video auf Facebook teilen. ---------------------------------------- News on the family that was deported out of Hecht neighborhood last week: we as a member of Hardship Commission handed in a subsequent request for mother and daughter. In case of a positive decision, both can stay here. Both sons and the father live in insecurity currently whether they will be able to return from Armenia to Germany. In case you know the family, you may write a supporters' letter for mother and daughter. Please send it to Sächsischer Flüchtlingsrat e.V./ Dammweg 5/ 01097 Dresden. We'll forward it do the Commission. Alternatively, you may sign this petition: http://bit.ly/2xP1S5d Note: The video was the idea of the older son, the father filmed it. All three expressed the explicit wish towards us to post the video on Facebook.

Gepostet von Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. am Montag, 2. Oktober 2017

Dresdner demonstrieren erneut gegen Abschiebung einer armenischen Familie

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie suchen Muslime eigentlich die Gebetsrichtung nach Mekka? Zum Beispiel mit einer Handyapp. Diese und weitere erstaunliche Details erfuhren Gäste am 3. Oktober zum Tag der offenen Moscheen im Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum.

04.10.2017

Die Veranstaltung „Airport on Ice“ findet ab dem 2. Oktober zum zweiten Mal statt. Die 200 Quadratmeter große Kunststoffeisbahn erstreckt sich von der Konferenzebene bis ins Flughafen-Terminal. Hobby-Schlittschuhläufer können sich dort bis zum 31. Oktober für die Wintersaison einlaufen.

04.10.2017
Lokales Outlaw.die Stiftung dankt für herzlichen Empfang in Dresden - Flüchtlingsboot auf dem Weg nach Amsterdam

65 Tage war Outlaw.die Stiftung mit einem Flüchtlingsboot in deutschen Städten unterwegs, um auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam zu machen. Jetzt zog der Vorstand Bilanz und dankte auch für den herzlichen Empfang in Dresden.

04.10.2017
Anzeige