Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales GHND-Geschäftsführer Torsten Kulke erhält internationale Auszeichnung
Dresden Lokales GHND-Geschäftsführer Torsten Kulke erhält internationale Auszeichnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.01.2018
Torsten Kulke Quelle: Foto. Anja Schneider
Dresden

Rückenwind für den Geschäftsführer der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden (GHND): Torsten Kulke erhält den internationalen „Henry Hope Reed Award“ für sein Engagement beim Wiederaufbau des Dresdner Neumarkts. Der Preis wird ihm von der Universität Notre Dame im US-Bundesstaat Illinois am 24. März in Chicago übergeben.

Eine Jury aus Professoren, Architekten, Stadtplanern, Bauunternehmern und einem Redakteur lobte Kulkes „außergewöhnliche Leistung“ für den Wiederaufbau des Neumarkts. Trotz politischen Gegenwinds habe Kulke mit privaten Investitionen und einer umsichtigen Projektverwaltung Dresden zum Vorbild des Wiederaufbaus für andere Städte gemacht, sagt der Unternehmer und Preis-Namensgeber Richard H. Driehaus. Im Juryzitat heißt es, es sei zu hoffen, dass die Ehrung den Einfluss Kulkes und der GHND in Dresden weiter stärken werde.

Die mit 50.000 US-Dollar dotierte Auszeichnung bekommt jährlich eine Person, die sich in Architektur und Kunst der Erhaltung eines traditionellen Stadtbildes widmet. Der „Henry Hope Reed Award“ wird seit 2005 zusammen mit dem Driehaus-Preis für Architekten vergeben. Der Driehaus-Award zeichnet seit 2003 Leistungen für neue, klassische Architektur aus und wird ebenfalls von der Universität Notre Dame vergeben.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Vergleich zu Skandinavien oder China gilt Deutschland als elektromobiles Entwicklungsland. Ein Studentenduo aus Dortmund ist nun nach Dresden gekommen, um zumindest das Problem des deutschlandweit zu dünnen Netzes aus Ladesäulen mit werbefinanzierten Elektro-Tankstellen zu mindern.

19.01.2018
Lokales Hochschule für Bildende Künste, Brühlsche Terrasse 1, Dresden - Der Architekt Jan de Vylder wird in der Hochschule für Bildende Künste vorgestellt

Am 24. Januar um 19 Uhr widmet die Hochschule für Bildende Künste, Güntzstraße 34, dem 1968 geborenen, belgischen Architekten Jan de Vylder einen Vortrag.

19.01.2018
Lokales Musikschule „Goldenes Lamm“, Leipziger Straße 220, Dresden - Musical von und für Kinder – Musikschule präsentiert Ferienworkshop

Am Freitag, dem 16. Februar um 18 Uhr, feiert das Kinder-Musical „Dankbar“, in der Musikschule „Goldenes Lamm“ auf der Leipziger Straße 220 Premiere.

19.01.2018