Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Fußgängertunnel am Neustädter Markt: „Letztes Wort noch nicht gesprochen“

Nach Beschluss des Dresdner Stadtrats Fußgängertunnel am Neustädter Markt: „Letztes Wort noch nicht gesprochen“

Linke-Stadtratsfraktionsvorsitzender André Schollbach erklärt in Sachen Tunnel am Neustädter Markt, er habe die Thematik umfassend geprüft und werde weitere Schritte einleiten. Welche das sind, werde er in Bälde mitteilen.

Zankapfel: Der Tunnel am Neustädter Markt.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Das letzte Wort zum Fußgängertunnel am Neustädter Markt ist noch nicht gesprochen. Das erklärte Linke-Stadtratsfraktionsvorsitzender André Schollbach. Er habe die Thematik umfassend geprüft und werde weitere Schritte einleiten, kündigte Schollbach gegenüber DNN an. Welche das sind, werde er in Bälde mitteilen.

Der Stadtrat hatte in der Vergangenheit zwei Mal mehrheitlich beschlossen, dass der Tunnel nicht saniert, sondern verfüllt wird. Doch im Mai entschied sich eine knappe Stadtratsmehrheit dagegen, den Auftrag für die Verfüllung zu erteilen. Dagegen legte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sein Veto ein, so dass der Stadtrat vor wenigen Tagen erneut einen Beschluss treffen musste. Diesmal stimmte eine knappe Mehrheit für die Auftragsvergabe.

Die Linken, die sich vehement für den Erhalt es Tunnels einsetzen, bezeichneten den Beschluss für die Auftragsvergabe als rechtswidrig. Die Verwaltung hat inzwischen die nächsten Schritte für die Verfüllung eingeleitet. „Uns ist sehr wohl bewusst, dass Zeit knapp ist, damit keine vollendeten Tatsachen geschaffen werden können“, so Schollbachtbh

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.