Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Fürst Albert von Monaco kommt nicht zum Semperopernball nach Dresden

Fürst Albert von Monaco kommt nicht zum Semperopernball nach Dresden

Der Semperopernball rückt näher und die Spannung steigt: Welche Promis geben sich diesmal die Ehre? "Der Fürst kommt nicht, denn er ist nicht da", weiß Urs Pilz.

Voriger Artikel
Projekt für abschlussgefährdete Hauptschüler geht weiter – 20 Schüler in Dresden profitieren
Nächster Artikel
Schülerzahlen in Dresden steigen weiter - bei nahezu unveränderter Anzahl an Schulen

Taschen-Designerin Katrin Langer aus Plauen. 46 verschiedene Modelle hochwertiger, zeitloser Abendtaschen für Damen hat sie bislang entworfen. Jedes Modell ist auf zehn Stück limitiert und wird in aufwändiger Handarbeit gefertigt. Sechs bis acht Wochen dauert es, bis eine Tasche fertig ist. "Ich liebe Holz", sagt Katrin Langer. Deswegen verarbeitet sie in jeder Tasche auch edle Furniere. Ende des Jahres möchte sie auch eine Taschenkollektion für Herren vorstellen.

Quelle: Bernhard Schmidt

Von catrin steinbach

Er ist seit 2000 Vizepräsident des Monte-Carlo-Festivals, mischt aber dort schon seit 1980 maßgeblich mit. Pilz hat engen Kontakt zu Prinzessin Stéphanie von Monaco.

Sie ist Präsidentin des 1974 von ihrem inzwischen verstorbenen Vater Fürst Rainier gegründeten Zirkusfestivals und hatte begeistert einem Mitwirken des Zirkusfestivals Monaco beim Semperopernball in Dresden zugestimmt. Das ist schon etwas Besonderes, denn "dass das Zirkusfestival Monaco außerhalb des Fürstentums auftritt, ist eher nicht üblich und findet nur bei ganz speziellen Anlässen statt", betont Urs Pilz.

Ob Prinzessin Stéphanie beim Semperopernball dabei sein wird, sei noch nicht entschieden. "Das ist schwierig, denn die Prinzessin hat selbst am 1. Februar, wenn der Ball in Dresden stattfindet, Geburtstag. Außerdem hängt es von den Proben für das Zirkusfestival ,New Generation' ab." Beim nunmehr 2. Festival "New Generation" stellen die besten Nachwuchs-Artisten bis zu einem Alter von 20 Jahren ihr Können unter Beweis. Dieses Nachwuchsfestival findet am 2. und 3. Februar in Monaco statt. Die Präsidentschaft dafür hat Pauline, die Tochter von Prinzessin Stephanie. Mit einem Ball-Besuch in Dresden wird es also eng.

Auf jeden Fall zum Semperopernball kommen wird Schauspielerin Christiane Hörbiger. Die Grande Dame, die mit dem "Bambi" und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, ist seit 2003 Unicef-Botschafterin. In dieser Funktion wird sie den Ball in der Semperoper besuchen und von dem Unicef-Hilfsprojekt berichten, das mit dem Erlös der Ball-Tombola unterstützt werden soll. Konkret geht es um ein Zentrum für Straßenkinder, das Unicef in Bujumbura, der Hauptstadt von Burundi, bauen möchte. Burundi ist eines der ärmsten Länder der Erde, leidet unter den Folgen eines Bürgerkrieges, der 2006 endete. Die steigende Anzahl der Straßenkinder sei "ein besonders beunruhigendes Phänomen", teilt der Semperopernballverein mit. Das Zentrum für Straßenkinder soll Beratungsmöglichkeiten in medizinischen und sozialen Fragen sowie Unterrichtsräume, Sport-, Spiel- und Ausbildungsmöglichkeiten bieten.

Die Ballgäste können das Vorhaben unterstützen, indem sie Lose für 20 Euro kaufen. In der Tombola winken spektakuläre Preise: ein handgearbeitetes Schmuckensemble aus 18-karätigem Weißgold mit seltenen orange-farbenen Saphiren und Brillanten im Wert von 13 000 Euro, eine Traumreise mit dem Traumschiff "Deutschland", mit der man zum "Mittsommer in Norwegens Fjorden" unterwegs ist (Wert 11 980 Euro), ein Malediven-Urlaub im Wert von 10 000 Euro und zwei Damenhandtaschen aus Holz, kombiniert mit Pythonleder, Lammnappa, Ziegenlack, Perlen und Svarovski-Kristallen der Plauener Designerin Katrin Langer im Wert von insgesamt rund 5000 Euro.

Langer - Mutter von vier schulpflichtigen Kindern - hatte ursprünglich Informatik studiert und auch einige Zeit in diesem Beruf gearbeitet, folgte dann aber ihrem Herzen und begann, hochwertige Abendtaschen zu entwerfen. Die Taschen sind entweder oval oder rechteckig und "haben immer etwas mit Holz zu tun", so Katrin Langer. Inspirieren ließ sie sich von stilvollen Holzbooten und eleganten Schiffen in den südfranzösischen Häfen. Zwei Jahre ist die Plauenerin jetzt mit ihren edlen, in Deutschland in aufwändiger Handarbeit gefertigten Unikaten am Markt, die für Preise zwischen 1820 und 3823 Euro zu haben sind.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 15.01.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.