Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -11 ° wolkig

Navigation:
Google+
Fünf neue Tuberkulose-Fälle an den Hoga-Schulen in Dresden

Neuer Massentest im Februar Fünf neue Tuberkulose-Fälle an den Hoga-Schulen in Dresden

Fünf weitere Dresdner haben sich im Zusammenhang mit dem Tbc-Ausbruch an den Hoga-Schulen Ende des vergangenen Jahres mit der Lungenkrankheit infiziert. Auch für im Dezember negativ getestete Schüler und Lehrer gibt es noch keine Entwarnung. Im Februar folgt ein erneuter Massentest.

Tuberkulose greift vor allem die Lungen an. Ist eine Person infiziert, muss sie geröntgt werden, um das Stadium der Krankheit zu erfassen.
 

Quelle: picture alliance / Silas Stein/d

Dresden.  Fünf weitere Dresdner haben sich im Zusammenhang mit dem Tuberkulose (Tbc)-Ausbruch an den Hoga-Schulen Ende des vergangenen Jahres mit der Lungenkrankheit infiziert. Das hat das Gesundheitsamt am Mittwoch bekannt gegeben. In einem weiteren Test Anfang Januar wurden 60 Personen auf den Tbc-Erreger getestet, darunter auch ehemalige Schüler der Einrichtung in Leuben. Bei den neuinfizierten Personen wurde „keine Erkrankung und damit auch keine Ansteckungsgefahr nachgewiesen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Der im Dezember durchgeführte Massen-Test auf Tuberkulose an Lehrern und Schülern der Hoga-Schulen muss auf Grund der langen Inkubationszeit der Krankheit wiederholt werden. Die Nachsorgeuntersuchung findet Ende Februar nach den Winterferien statt und wird rund tausend Dresdner betreffen. Getestet werden diejenigen, die längerfristigen Kontakt zu einer an Tbc erkrankten Person hatten, aber im ersten Test im Dezember ein negatives Ergebnis erhielten. Entwarnung gibt es für die Hoga-Schüler und Lehrer also noch nicht.

Mitte September wurde die Hoga-Schulleitung über einen ansteckenden Fall von Tuberkulose an der Schule informiert. In einer ersten Umgebungsuntersuchung Ende November mit hundert Personen, diagnostizierte das Gesundheitsamt drei weitere, akute Erkrankungen bei Schülern. Daraufhin wurden die Schulen für zwei Tage geschlossen, um alle Schüler und den Lehrkörper auf das Bakterium zu testen.

Insgesamt erkrankten im Zusammenhang mit der Hoga-Schule bis zum heutigen Mittwoch fünf Personen an Tbc, 58 weitere Personen haben sich infiziert. Ihnen wird eine vorbeugende, medikamentöse Therapie empfohlen. Durch die mitunter lange und sehr unterschiedliche Inkubationszeit der Tuberkulose, ist immer noch unklar von wem die Ansteckung ursprünglich ausging.

Von tg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.