Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fünf neue Tuberkulose-Fälle an den Hoga-Schulen in Dresden
Dresden Lokales Fünf neue Tuberkulose-Fälle an den Hoga-Schulen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 17.01.2018
Bei einer Untersuchung von 60 Ehemaligen der Hoga-Schulen und weiteren Kontaktpersonen, wurden fünf Neuinfektionen mit dem Tuberkulose-Bakterium diagnostiziert.  Quelle: dpa
Dresden

 Fünf weitere Dresdner haben sich im Zusammenhang mit dem Tuberkulose (Tbc)-Ausbruch an den Hoga-Schulen Ende des vergangenen Jahres mit der Lungenkrankheit infiziert. Das hat das Gesundheitsamt am Mittwoch bekannt gegeben. In einem weiteren Test Anfang Januar wurden 60 Personen auf den Tbc-Erreger getestet, darunter auch ehemalige Schüler der Einrichtung in Leuben. Bei den neuinfizierten Personen wurde „keine Erkrankung und damit auch keine Ansteckungsgefahr nachgewiesen“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Mehr zum Thema

Tuberkulosetests an Dresdner Hoga-Schulen abgeschlossen

Tuberkulose-Erkrankungen in Dresdner Schule – 179 Fälle in Sachsen

Steigende Fallzahl: Tuberkulose – die vergessene Seuche

Der im Dezember durchgeführte Massen-Test auf Tuberkulose an Lehrern und Schülern der Hoga-Schulen muss auf Grund der langen Inkubationszeit der Krankheit wiederholt werden. Die Nachsorgeuntersuchung findet Ende Februar nach den Winterferien statt und wird rund tausend Dresdner betreffen. Getestet werden diejenigen, die längerfristigen Kontakt zu einer an Tbc erkrankten Person hatten, aber im ersten Test im Dezember ein negatives Ergebnis erhielten. Entwarnung gibt es für die Hoga-Schüler und Lehrer also noch nicht.

Mitte September wurde die Hoga-Schulleitung über einen ansteckenden Fall von Tuberkulose an der Schule informiert. In einer ersten Umgebungsuntersuchung Ende November mit hundert Personen, diagnostizierte das Gesundheitsamt drei weitere, akute Erkrankungen bei Schülern. Daraufhin wurden die Schulen für zwei Tage geschlossen, um alle Schüler und den Lehrkörper auf das Bakterium zu testen.

Insgesamt erkrankten im Zusammenhang mit der Hoga-Schule bis zum heutigen Mittwoch fünf Personen an Tbc, 58 weitere Personen haben sich infiziert. Ihnen wird eine vorbeugende, medikamentöse Therapie empfohlen. Durch die mitunter lange und sehr unterschiedliche Inkubationszeit der Tuberkulose, ist immer noch unklar von wem die Ansteckung ursprünglich ausging.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 16. und 17. März werden im Parkhotel am Weißen Hirsch wieder die außergewöhnlichsten Kopfbedeckungen gesucht. An beiden Abenden warten besondere Preise auf die Gäste.

17.01.2018

Mehrere Stadtratsfraktionen setzen sich bei der Stadt für den Erhalt des Prohliser Kinderfaschings ein. Der wurde bisher vom Heimatverein Niedersedlitz organisiert und sollte am 3. Februar zum fünften Mal stattfinden. Nachdem die Kosten für die Anmietung einer Schulturnhalle rapide stiegen, sagte der Verein die Veranstaltung ab.

17.01.2018

Der Elberadweg in Dresden soll 2018 um knapp zwei Kilometer wachsen. Wie Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain jetzt mitteilte, soll in diesem Jahr der Abschnitt zwischen Friedrich-Press-Straße und Altwachwitz gebaut werden. Nach 2019 soll es dann bis zum Wasserwerk Hosterwitz weitergehen.

17.01.2018