Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Fünf Tage geschlossen - Dresdner Frauenkirche in Handwerkerhand

Jährliches Ritual Fünf Tage geschlossen - Dresdner Frauenkirche in Handwerkerhand

Die Türen der Dresdner Frauenkirche sind seit Montag für Besucher geschlossen. In Kirchenraum und Treppenhäusern, auf Emporen, unter der Kuppel und auf der Wendelrampe zum Turm wird wie jedes Jahr geputzt, gereinigt und repariert.

Quelle: dpa

Dresden. Die Türen der Dresdner Frauenkirche sind seit Montag für Besucher geschlossen. In Kirchenraum und Treppenhäusern, auf Emporen, unter der Kuppel und auf der Wendelrampe zum Turm befreien Mitarbeiter den Staub von bemalten Oberflächen und Ornamenten und reinigen Sitzpolster, reparieren Tischler Schäden an Türen und Bänken sowie Maler an Wänden und Elektriker überprüfen die Leuchten. „Die intensive Nutzung hinterlässt Spuren“, sagte Thomas Gottschlich, Leiter der Kirchbauverwaltung. Nach Angaben der Stiftung Frauenkirche sind das bisher rund 22 Millionen in gut elf Jahren. Jeweils Anfang Januar werden Arbeiten erledigt, die den laufenden Betrieb stören.

In Kirchenraum und Treppenhäusern, auf Emporen, unter der Kuppel und auf der Wendelrampe zum Turm befreien Mitarbeiter den Staub von bemalten Oberflächen und Ornamenten und reinigen Sitzpolster, reparieren Tischler Schäden an Türen und Bänken sowie Maler an Wänden und Elektriker überprüfen die Leuchten.

Zur Bildergalerie

Diesmal werden erstmals seit der Weihe des Gotteshauses im Oktober 2006 auch die Gauben der Hauptkuppel inspiziert. Um an die kleinen Fenster zu kommen, ist ein auf Schienen fahrbares Spezialgerüst im Hauptkuppelraum aufgebaut. „Wir müssen Ventilatoren austauschen und Leuchtmittel ersetzen“, erklärte Gottschlich. Die Arbeiten dauern über die fünftägige Schließzeit hinaus. „Die Kirchenbesucher werden davon nichts sehen, eine Plane verdeckt den Durchblick von unten“, sagte eine Sprecherin der Stiftung.

Die Großputz-Woche kostet die Stiftung nach eigenen Angaben rund 40 000 Euro. Um das 1945 zerstörte und aus Trümmern originalgetreu wiedererrichtete spätbarocke Bauwerk für nachfolgende Generationen zu bewahren, ist sie weiter auf Spenden angewiesen.

dpa

51.051951 13.741596
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neujahrsputz
In der zweiten Januarwoche bleibt die Frauenkirche geschlossen.

An insgesamt fünf Schließtagen wird die Dresdner Frauenkirche in der kommenden Woche auf Vordermann gebracht. Ab Mai geht es dann an die Sanierung des rund 270 Jahre alten Choranbaus. Dafür stehen dann erstmals wieder Gerüste an der Fassade.

mehr
Mehr aus Lokales
19.11.2017 - 15:05 Uhr

Einsatz des Innenverteidigers in Dresden noch offen / Italo-Argentinier hat noch viele Freunde in der Elbmetropole

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.