Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Führung über den Annenfriedhof in Dresden
Dresden Lokales Führung über den Annenfriedhof in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 24.08.2017
Grab von Pauline Ulrich auf dem historischen Annenfriedhof. Quelle: Denk Mal Fort! e.V. – Die Erinnerungswerkstatt Dresden
Anzeige
Dresden

Der Verein „DenkMalFort“ lädt am 27. August zu einer Führung über den Annenfriedhof an der Chemnitzer Straße ein. Um 15 Uhr erzählen Christian Mögel und Heike Richter Hintergründe zu den hier begrabenen Berühmtheiten, wie beispielsweise der Maler Julius Schnorr von Carolsfeld oder Minna Wagner, die erste Gattin des weltbekannten Komponisten. Außerdem spiegelt der Annenfriedhof Geschichten von Krieg und Frieden. 1945 wurde das Areal bei Luftangriffen fast komplett zerstört und kurz darauf wieder aufgebaut, um den Kriegsopfern eine letzte Ruhestätte zu geben.

Der Eintritt zur Führung ist kostenlose, es wird aber um eine Spende von 5 Euro für den historischen Friedhof gebeten.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Thuy Thi Luong ist 32 Jahre jung und versteht sich selbst als Deutsche mit vietnamesischen Wurzeln. Geboren wurde sie in Hai Duong. Inzwischen sächselt die charmante junge Dame fließend, hat eine achtmonatige Tochter namens Emma im Arm. DNN-Mitarbeiter Heiko Weckbrodt hat sie über den Weg dorthin ausgefragt.

24.08.2017

Ein Mann rennt – ohne zu schauen – auf die Straße. Ein 75-jähriger Fahrer kann gerade noch bremsen. Statt sich zu bedanken, zertrümmerte der Verkehrsrowdy mit einer Bierflasche die Auto-Frontscheibe – und verprügelte dann den Rentner.

24.08.2017

Die Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB) hat sich zum dritten Mal den Spitzenplatz im ÖPNV-Kundenbarometer gesichert. Insgesamt 96 Prozent aller Fahrgäste sind mit den Leistungen vollkommen zufrieden, sehr zufrieden oder zufrieden. Das geht aus einer Befragung des Marktforschungsinstituts Kantar TNS hervor, das 34 Verkehrsunternehmen befragt hat.

23.08.2017
Anzeige