Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Frühjahrsempfang auf dem Johannisfriedhof – Auf den Spuren des Polizeipräsidenten Paul Koettig
Dresden Lokales Frühjahrsempfang auf dem Johannisfriedhof – Auf den Spuren des Polizeipräsidenten Paul Koettig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 16.04.2018
Auf dem Johannisfriedhof befinden sich die Gräber zahlreicher Dresdner historischer Persönlichkeiten. Quelle: Pr
Anzeige
Dresden

Am Sonnabend, den 21. April, lädt der Freundeskreis Trinitatis- und Johannisfriedhof von 14 bis 17 Uhr zum Frühjahrsempfang „Zu Gast bei Paul Koettig“ auf den Johannisfriedhof, Wehlener Straße 13, in die Feierhallte (Wallotkapelle) ein.

Der Freundeskreis präsentiert einen besinnlichen Jahresrückblick und Zukunftsaussichten. Die International Police Association, Verbindungsstelle Dresden, berichtet über das Leben und Wirken von Paul Koettig, Polizeipräsident der Stadt Dresden a.D., Wegbereiter des Fingerabdruckverfahrens in der Kriminalistik und Gründer des Dresdner Kriminalmuseums. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Johannisfriedhof. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt.

Im Anschluss kann der geneigte Besucher bei kleinen, thematischen Führungen mehr über den Johannisfriedhof erfahren und bei Kaffee und Kuchen die Seele baumeln lassen. Der Eintritt ist frei.

Von aml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 13. HOPE-Gala hat ihre Moderatorin gefunden. Cathy Hummels wird durch den Abend begleiten, bei dem Spenden für das HIV- und AIDS-Projekt HOPE Cape Town in Südafrika gesammelt werden.

16.04.2018

Gemeinnützige Vereine und Projekte gibt es viele – doch wie schafft man es, diese publik zu machen? Roland Hess kam auf eine Idee: Ein Kalender mit 365 Tagen der guten Taten. Für diesen werden noch Vereine und Firmen gesucht.

16.04.2018
Lokales Für dringende Investitionen fehlt das Geld - Städtisches Klinikum Dresden in Not

Das Städtische Klinikum Dresden befindet sich in schwerem Fahrwasser. Ein Minus 2017 und rund 100 Millionen Euro, die für dringende Investitionen fehlen – die Stadt wird eingreifen und eigene Mittel investieren müssen.

16.04.2018
Anzeige