Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Freistaat reißt marode Baracke an der Nürnberger Straße in Dresden ab
Dresden Lokales Freistaat reißt marode Baracke an der Nürnberger Straße in Dresden ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 09.09.2015

Doch warum soll sie gerade jetzt weichen? „Die lange Baracke Nürnberger Straße steht im Eigentum des Freistaates Sachsen und wird aus Gründen der Verkehrssicherheit derzeit abgerissen. Konkrete Nachnutzungspläne für das Areal gibt es derzeit noch nicht“, sagt Andrea Krieger vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB).

Marode sei vor allem die Elektrik in dem Gebäude gewesen, das Ende der 1980er Jahre als studentischer Arbeitsraum, unter anderem für Architekturstudenten, gedient hat, teilte ein Sprecher der TU Dresden mit. Das frei gewordene Grundstück kann die Universität nach eigenen Angaben auch in Zukunft nutzen, wenn der Bedarf besteht.

Stephan Hönigschmid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit etwa fünf Jahren gibt es im Raum Klotzsche keinen HNO-Arzt für die kassenärztliche Versorgung. Das wird sich jetzt ändern. Denn an der Haltestelle Arkonastraße der Bahnlinie 7 entsteht ein Gesundheitszentrum.

09.09.2015

Die Entwicklung des Schmerzmittels mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure ist nicht nur außerordentlich bewegt, sondern auch eng mit Dresden verbunden.

09.09.2015

Die Schäden des Juni-Hochwassers in Deutschland sind geringer als zunächst angenommen. Nach einer dpa vorliegenden Übersicht haben die Länder dem Bund Schäden von insgesamt rund 6,68 Milliarden Euro gemeldet.

09.09.2015