Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Freistaat klärt Förderung für Ski-Weltcup in Dresden – 300000 Euro kommen
Dresden Lokales Freistaat klärt Förderung für Ski-Weltcup in Dresden – 300000 Euro kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 31.08.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Jetzt ist alles klar: Im Januar 2018 findet am Dresdner Elbufer ein Skilanglauf-Weltcup des Internationalen Skiverbandes statt und der Freistaat Sachsen stellt für das Sportereignis insgesamt 300 000 Euro bereit. Das teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Über das genaue Prozedere war lange in der Staatsregierung gestritten worden.

Die Mittel würden je zur Hälfte aus der Sportförderung des Sächsischen Innenministeriums und aus dem Etat der Standortkampagne „So geht Sächsisch“ stammen. Damit würden nicht nur die internationalen Wettkämpfe ausgerichtet, sondern es könne auch der Nachwuchswettbewerb „Sachsen-Cup“ eine Woche später an gleicher Stelle realisiert werden.

„In nicht einmal fünf Monaten treffen sich Top-Skiathleten aus aller Welt erstmals zum Kräftemessen vor der malerischen Altstadtkulisse Dresdens“, freute sich Innenminister Markus Ulbig (CDU). Gelungen sei das Veranstaltungskonzept vor allem deshalb, weil die Weltcupinfrastruktur auch für den Nachwuchs- und Breitensport genutzt werden könne. „Sicher auch ein Grund dafür, dass der Internationale Skiverband dieses Rennen nach Dresden vergeben hat“, fügte Ulbig hinzu.

Auch der Chef der sächsischen Staatskanzlei Fritz Jaeckel (CDU) zeigte sich zufrieden. „Die einmaligen Bilder aus dem Sportland Sachsen werden bei den Athleten, den zahlreichen Gästen und Fernsehzuschauern sicherlich gleichermaßen unvergessen bleiben.“ Für die Unterstützung aus der „So geht Sächsisch“-Kampagne erhalte der Freistaat ein umfassendes Werbekonzept, das eine weltweite Ausstrahlung habe.

Der Skilanglauf-Weltcup des Internationalen Skiverbandes in Dresden findet am 13. und 14. Januar 2018 auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke direkt am Innenstadtufer der Elbe statt. Nach dem Weltcuprennen können Schulklassen aus Dresden und den umliegenden Landkreisen die präparierte Langlaufstrecke für ihren Schulsport nutzen. Am 20. und 21. Januar findet dann der Internationale Sachsen-Cup statt. Er ist die Meisterschaft des Ski-Nachwuchses.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Krankenhaus steuert auf Geburtenrekord zu - 1000. Geburt im Dresdner Diako

Naemi Sophie ist das 1000. Baby, das in diesem Jahr im Diakonissenkrankenhaus zur Welt kam. Damit steuert das Krankenhaus auf einen Geburtenrekord zu.

31.08.2017

Im März 1959 endete der Flugzeugbau der DDR in der Katastrophe: Das Düsen-Flugzeug „152“ stürzt bei einem Probeflug in der Nähe von Dresden ab, vier Menschen sterben. Bis heute sind die Hintergründe nicht restlos aufgeklärt.

31.08.2017

Der deutsch-türkische Autor und Rechtspopulist Akif Pirinçci geht gerichtlich gegen einen Strafbefehl wegen Volksverhetzung vor. Er sollte wegen einer Hetzrede bei der islamfeindlichen Pegida-Bewegung in Dresden 11 700 Euro Strafe zahlen, hatte aber Einspruch eingelegt.

31.08.2017
Anzeige