Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fotowettbewerb „Brücken verbinden“
Dresden Lokales Fotowettbewerb „Brücken verbinden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 05.09.2016
Gesucht werden die schönsten Brückenmotive weltweit. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Dresden

In knapp vier Wochen ist der Tag der Deutschen Einheit und die Feierlichkeiten in Dresden finden in diesem Jahr unter dem Motto „Brücken bauen“ statt. Aus diesem Anlass suchen die Sächsische Staatskanzlei und die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) die schönsten Brückenmotive. Fotos, auf denen Straßenbahnen, Busse oder Fähren Brücken überqueren oder unter ihnen fahren, können eingereicht werden. Dabei ist es egal, ob das Bild in Dresden, Sachsen, Deutschland oder dem Rest der Welt entstanden ist. Der Fotowettbewerb läuft noch bis zum 19. September. Eine Jury sucht die schönsten Motive aus, welche dann vom 1. bis zum 3. Oktober auf dem Postplatz ausgestellt werden. Dort wählen die Besucher ihr Lieblingsmotiv. Der Gewinner kann sich über eine Übernachtung mit Frühstück im Hotel Taschenbergpalais Kempinski und über ein Familientagesticket der DVB freuen.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal hat Peter Simmel, Chef des Einkaufszentrums am Albertplatz, seine Pläne für die Fläche an der Ammonstraße öffentlich gemacht, die er von der Stadt kaufen will. Dabei hat er auch den geplanten Busbahnhof nicht vergessen.

05.09.2016

Seit dem Morgen ist die Alberbrücke wieder befahrbar. Kurz nach 9 Uhr wurde sie für den Verkehr freigegeben. Dabei sind immer noch nicht alle Arbeiten erledigt.

05.09.2016

211 Läufer haben am Sonntag beim Unicef-Spendenlauf im Blasewitzer Waldpark teilgenommen und auf diese Weise 11 000 Euro für Flüchtlingskinder eingespielt. „Mit dem Geld wollen wir Kindergartenkisten mit Stofftieren und Lernmaterialien kaufen“, sagt Sahra Winkler vom Organisationsteam.

05.09.2016
Anzeige