Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Fotografien von Dresden aus den 80er-Jahren

Vortrag im Stadtarchiv über Matthias Neumann Fotografien von Dresden aus den 80er-Jahren

Im Rahmen der Fachausstellung „Verborgene Geschichte(n) aus dem Stadtarchiv“ lädt das Stadtarchiv Dresden am Dienstag, den 23. Januar zu einem Vortrag des Archivdirektors Thomas Kübler mit dem Titel „Fotos Matthias Neumann“ ein.

Das Blaue Wunder im Jahr 1983.
 

Quelle: Matthias Neumann

Dresden.  Im Rahmen der Ausstellung „Verborgene Geschichte(n) aus dem Stadtarchiv“ lädt das Stadtarchiv Dresden am Dienstag, den 23. Januar um 18 Uhr zu einem Vortrag des Archivdirektors Thomas Kübler mit dem Titel „Fotos Matthias Neumann“ ein. Das Stadtarchiv erhielt im Jahr 2009 den vollständigen Foto-Nachlass des Kameramannes und Fotografen Matthias Neumann. Die Sammlung umfasst über 1000 Fotografien, die in den 1980er Jahren entstanden sind und die Stadt Dresden in diesem Jahrzehnt widerspiegeln. Der gebürtige Dresdner lebte mit seiner Frau Therese Neumann bis 1984 in Dresden. Nach der Ausreise in die BRD arbeitete der studierte Werkzeugmaschinenkonstrukteur als Kameraassistent beim ZDF in Mainz und blieb bis 2006 als Kameramann bei ARD und SWR in Mainz tätig. Besondere Aufmerksamkeit widmete Matthias Neumann dem Blauen Wunder und den Stadtteilen Loschwitz und Blasewitz. Unter Lebensgefahr stieg er zum Beispiel auf die Spitze der Brücke um zu fotografieren. Die Aufnahmen zeigen die Elblandschaft und den Verfall der Bausubstanz. Der Eintritt zu dem Vortrag an der Elisabeth-Boer-Straße 1 ist kostenlos.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
21.02.2018 - 21:22 Uhr

Gegen Jahn Regensburg feierte Dynamo Dresden einen schwer erkämpften Heimerfolg, nun soll auch auswärts der Knoten wieder platzen. Doch der nächste Gegner strotzt - wie auch der letzte - nur so vor Selbstvertrauen.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.