Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Focus-Krankenhaus-Ranking: Uniklinik Dresden auf dem vierten Platz
Dresden Lokales Focus-Krankenhaus-Ranking: Uniklinik Dresden auf dem vierten Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.09.2015
Anzeige

Die ersten Ränge gehen in diesem Jahr an die Charité in Berlin, an das Klinikum der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität sowie an die Uniklinik Freiburg, die als Aufsteiger des Jahres die Dresdner Einrichtung von seiner Vorjahresposition verdrängt hat. Sachsenweit behauptet das Uniklinikum der Landeshauptstadt deutlich den ersten Rang. Außerdem erreichten mehrere Kliniken - darunter die Klinik für Urologie bei der Behandlung des Prostatakrebses sowie die Klinik für Neurologie in der Parkinsontherapie - Top-Plätze in fachbezogenen Rankings.

Die Klinikliste, die der Frage nach dem besten Krankenhaus in den jeweiligen Spezialgebieten auf dem Grund geht, erschien gestern im aktuellen "Focus Gesundheit". Sie ist die zweite Auflage des bisher umfangreichsten Qualitätsvergleichs deutscher Krankenhäuser, wofür das "Focus"-Team 22000 Klinikärzte und niedergelassene Ärzte befragte. Weitere Einzeldaten darüber, wie gut Patienten in deutschen Kliniken versorgt werden, stammen aus 223000 Berichten, die die Techniker Krankenkasse ausgewertet hat. In die Bewertung flossen zudem die technische Ausstattung, die Anzahl der Ärzte, die Qualifikation der Krankenschwestern und Pfleger sowie Antworten der Krankenhausverwaltungen auf einen detaillierten Fragebogen ein.

"Im 20. Jahr der Dresdner Hochschulmedizin zahlt sich die 1993 begonnene Aufbauarbeit aus", zeigte sich Prof. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand der Uniklinik, zufrieden. Das liege vor allem daran, dass sich Klinikum und Fakultät frühzeitig auf die Zukunfts-themen Krebsmedizin, Diabetes und Neurodegenerative Erkrankungen, also Erkrankungen des Nervensystems, konzentriert hätten. "Auch wenn wir nicht die finanziellen Mittel haben, mit denen die ganz großen Universitätsklinika in Berlin, München oder Heidelberg ausgestattet sind, ist es uns gelungen, aufzuschließen", erklärte der Kaufmännische Vorstand Wilfried Winzer.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.05.2013

cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um der wachsenden Nachfrage aus der Flugzeugindustrie gerecht zu werden, hat der Wassersystem- und Klimatechnik-Zulieferer "AOA Apparatebau" seinen Dresdner Standort für 19 Millionen Euro ausgebaut.

09.09.2015

So schnell kann's gehen: Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) ist bei einer Feier des Dussmann-Konzerns unglücklich gestolpert und mit voller Abendgarderobe im Zeuthener See bei Berlin gelandet.

09.09.2015

Heike Aster* achtet auf jeden Cent. Sie ist arbeitslos, bezieht Hartz IV und mit der monatlichen Stütze von 382 Euro muss die Dresdnerin noch 82 Euro Eigenanteil für ihre Miete bestreiten.

09.09.2015
Anzeige