Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fluthilfe: Peter Maffay spendet 15.000 Euro für Dresdner Spielplatz
Dresden Lokales Fluthilfe: Peter Maffay spendet 15.000 Euro für Dresdner Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 09.09.2015

Mit dem Geld soll der vom Juni-Hochwasser zerstörte Kinderspielplatz am Johannstädter Fährgarten saniert werden. Am Nachmittag machte sich der Rocker vor Ort ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung.

„Während unserer Tour sind wir in einigen betroffenen Regionen gewesen. Es ist erschreckend, wie viel Schaden die Wassermassen angerichtet haben“, zeigte sich Peter Maffay erschüttert. Derzeit erinnert nur noch Sand an den einst beliebten Tobeplatz unweit des Käthe-Kollwitz-Ufers in der Dresdner Johannstadt. Durch das schlammige Elbwasser sind der Sand und das Fallschutzmaterial des Spielplatzes verschmutzt und können nicht mehr benutzt werden. Die Oberfläche muss vollständig saniert werden. Die Spielgeräte und Bänke des Spielplatzes können zwar bei Hochwasser abgebaut werden. Das war bereits vier Mal nötig. Nun sind die Holzobjekte endgültig verschlissen und müssen aufgearbeitet oder neu angeschafft werden. Die Stadt Dresden schätzt die Sanierungskosten auf etwa 40.000 Euro.

„Dieses Projekt ist eines, das man anfassen kann“, so der Rocker, der heute Abend ein Konzert in der Messe Dresden gibt. Er kenne die Oberbürgermeisterin schon lange und sei überzeugt, dass das Sanierungsvorhaben in ihren Händen gut aufgehoben sei. Helma Orosz ist dankbar für die Finanzspritze aus prominenter Hand. Sie freue sich, dass Peter Maffay den Kontakt nach Dresden gesucht habe und den Wiederaufbau des Spielplatzes unterstütze.

ttr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Elbraum für ALLE! - Stoppt Hafencity“ heißt eine Bürgerinitiative (BI), die sich am Donnerstagabend in Dresden gründete. Nach Angaben von BI-Mitglied Dirk Schneider wohnten der Gründungsversammlung rund 60 Gewerbetreibende, Anwohner und die jetzigen Nutzer des Geländes zwischen Villa Sofa, Pharmaunternehmen Menarini, Elbe und Leipziger Straße bei.

09.09.2015

Lange Nacht der Wissenschaften in Dresden wirft ihre Schatten voraus. Am 5. Juli öffnen insgesamt 42 Hochschulen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahe Unternehmen ihre Türen für die Dresdner.

09.09.2015

Dresden. Die Stadt Dresden hat am Freitagmittag die Hochwasser-Alarmstufe 2 für die Elbe aufgehoben und das Terrassenufer wieder für den Verkehr freigegeben. Auf der Elbe fahren die ersten Dampfer.

09.09.2015