Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Flügelwegbrücke mit dem meisten Verkehr
Dresden Lokales Flügelwegbrücke mit dem meisten Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 11.03.2018
Brücke mit dem meisten Verkehr: die Flügelwegbrücke. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Die Flügelwegbrücke bleibt die am meisten befahrene Elbquerung der Landeshauptstadt. Im vergangenen Jahr wurden 42 370 Kraftfahrzeuge pro Tag auf der sechsspurigen Brücke gezählt. Im Jahr 2016 waren es noch 45 900 Fahrzeuge pro Tag. Das teilte jetzt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) auf Anfrage des Linke-Fraktionsvorsitzenden André Schollbach mit.

Auf dem zweiten Rang folgt immer noch die Carolabrücke mit 38 960 Fahrzeugen pro Tag. 2016 waren es noch 40 000 Fahrzeuge und 2015 sogar 47 250 Fahrzeuge. Damals war die Albertbrücke voll gesperrt und viele Kraftfahrer mussten die Elbe über die Carolabrücke queren. Nummer drei der Dresdner Brücken ist die Waldschlößchenbrücke mit 37 50 Fahrzeugen pro Tag, das sind 100 weniger als im Jahr zuvor. Bis 2025 sollen laut Verkehrsprognose 45 500 Fahrzeuge über die neue Elbquerung fahren, der Weg bis dahin ist noch weit.

Die Belegung der Marienbrücke ist leicht gestiegen. 2016 wurden hier 31 400 Autos pro Tag gezählt, 2017 waren es 33 520 Fahrzeuge. Vielleicht hängt der Anstieg mit der Vollsperrung der Augustusbrücke zusammen, die umfangreich saniert wird, aber für den Fahrzeugverkehr noch nie eine große Rolle gespielt hat.

Auf der Albertbrücke rollten 17 850 Fahrzeuge pro Tag über die Elbe. Im Jahr zuvor waren es 12 300, aber die Brücke war nach ihrer Sanierung auch erst im September 2016 wieder geöffnet worden. Auf dem Blauen Wunder ist die Verkehrsbelegung leicht von 28 400 Fahrzeugen auf 28 290 Fahrzeuge pro Tag gesunken.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Geteiltes Echo auf überraschenden Vorstoß: Das geplante Tempo 100 auf der Autobahn 4 in Dresden ruft Kritiker und Unterstützer auf den Plan. Das Verkehrsministerium verkündete jetzt, wann es damit losgehen soll.

11.03.2018

„Im Endspurt auf den Abgabetermin haben wir noch einmal alle Kräfte mobilisiert“, sagt TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen. Pünktlich zum Abgabetermin am Mittwoch hat die TU Dresden ihre Forschungsanträge eingereicht.

11.03.2018

Am Wochenende wird zum vorerst letzten Mal das Dresdner Terrassenufer für die Arbeiten an der Augustusbücke gesperrt. Vom 23. Bis zum 26. Dürfen keine Autos unterhalb der Brühlschen Terrasse fahren. Bis Mai soll es aber die letzte Vollsperrung sein, verspricht die Stadtverwaltung.

11.03.2018
Anzeige