Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Flixbus steuert ab Dresden zwölf neue Ziele an
Dresden Lokales Flixbus steuert ab Dresden zwölf neue Ziele an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 14.06.2018
Neue Ziele: Flixbus verbindet Dresden ab sofort mit zwölf weiteren Städten in Europa. Quelle: Christoph Schmidt/dpa
Anzeige
Dresden

Budweis, Bukarest und Balaton – der Fernbusanbieter Flixbus steuert ab sofort ab Dresden zwölf neue Ziele in Europa direkt an. Neben Städten in Tschechien, Rumänien und Ungarn zählen dazu auch Stopps in Dänemark, Österreich und Italien. Eigenen Angaben zufolge hat Flixbus sein Angebot in ganz Europa um so viele neue Ziele erweitert wie noch nie zuvor.

Ab Dresden gelangen die Flixbuskunden künftig per Nachtbus bis Kopenhagen. Zugleich geht es künftig von der Elbe ohne umzusteigen nach Triest, Linz, Villach, Klagenfurt, Siofok, Balatonföldvar, Sibiu (Hermannstadt), Bukarest, Bled, Budweis und Ljubljana. Die Verbindungen werden täglich oder zumindest mehrfach die Woche angeboten. Bei allen neuen Zielen liegen die Abfahrtszeiten in den Abendstunden.

Zugleich hat Flixbus auch bei seinem Service aufgerüstet. Neue Angebote wie die Sitzplatzreservierung und verschiedene Verbesserungen in der App seien derzeit in der Pilotphase. Bis Ende des Jahres sollen diese zusätzlichen Serviceangebote in ganz Europa verfügbar sein. Zudem setzt Flixbus als erster Fernbusanbieter in Europa auf Google Assistant – wodurch Kunden sich über Sprachsteuerung über Angebote informieren und Tickets buchen können.

Aktuell fährt Flixbus in Europa etwa 1700 Ziele in 27 Ländern an – 500 davon in Deutschland. Bis Ende des Jahres will das Unternehmen sein Angebot auf 350 000 Verbindungen am Tag erweitern. Außerdem hat das Unternehmen mit Flixtrain auch die Bahnstrecken im Visier und ist bereits mit zwei Linien vertreten.

www.flixbus.de

Von seko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Erweiterungsbau für die 37. Grundschule in Dresden-Löbtau gehört sicher nicht zu den größten Bauprojekten in der Stadt. Vom Freistaat gibt es dafür eine kräftige Unterstützung. Nicht alle Probleme des Schulalltags lassen sich mit Millionen lösen.

14.06.2018

Der Klempnerberuf hat sich gewandelt, leidet aber trotzdem an seinem Image: schmutzig, viel Arbeit, geringes Gehalt. Deshalb hat die Innung Probleme, neue Azubis zu finden, obwohl sie zwei recht unterschiedliche Lehrberufe vertritt. Um einen davon, den Dachklempner, steht es ganz besonders schlecht.

14.06.2018

Die neue Trasse der Bundesstraße 6 entlastet den Ortskern von Cossebaude, belastet aber die Bewohner der Hanglagen. Die Bürgerinitiative für den Neubau und die für die Interessen der Betroffenen wollen jetzt eine Zusammenarbeit prüfen.

14.06.2018
Anzeige