Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Flanieren und genießen bei der 9. Schlössernacht in Dresden
Dresden Lokales Flanieren und genießen bei der 9. Schlössernacht in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 23.06.2017
Fürs Kulinarische sorgt unter anderem Spitzenkoch Mario Pattis (3.v.l.) – viele Künstler und Musiker sind ebenfalls wieder mit von der Partie.  Quelle: Gerrit Menk
Anzeige
Dresden

 Es verspricht wieder eine klangvolle und farbenfrohe Sommernacht zu werden: Die neunte Dresdner Schlössernacht steht in den Startlöchern und wird am Sonnabend, 15. Juli, ihre Gäste empfangen. Am Abend ab 18 Uhr verwandeln sich die Parkanlagen rund um die Schlösser Albrechtsberg und Eckberg, das Lingnerschloss und die Saloppe in eine Open-Air-Flaniermeile mit allerlei Tanz und Musik, Kultur und gastronomischen Köstlichkeiten.

Auf 16 Bühnen finden 85 Konzerte statt, vom Jazz bis zur Chormusik oder von Swing bis Poprock. Für jeden ist etwas dabei. Und wen es gerade nicht nach dem Programm auf der Bühne gelüstet, der kann über die insgesamt sechs Kilometer festlich beleuchteten Wege innerhalb des 32 Hektar fassenden Areals wandeln und sich von dem gastronomischen Angebot verführen lassen. Vom Grillsteak bis zur Auster ist alles vertreten. Sechs sächsische Winzer bieten ihren Wein an. Und die Spitzenköche Mario Pattis, Benjamin Biedlingmaier und Benjamin Unger zaubern im „Gourmetgarten“ ihre Spezialitäten auf den Teller.

Aus dem Programm

Eingang Schloss Albrechtberg: Fabelhaft Walking Acts & Illuminationen, Blechlawine Dresden

Schloss Albrechtsberg Nordseite: Caminho, Guitarreros

Am Teich: Leyenda Latina

Saloppe: Big Fat Sharkin, SpeedSwing, DJ Bongo

Garage JugendKunstschule: Elbhang Zombies, Ludek Lerst

Schloss Albrechtsberg Südseite: Jamtonic, Anke Fiedler

Schloss Albrechtsberg Ostterrasse: Canelle Trio, Purple Schulz, Clara Valente

Südseite Lingnerschloss: Mark Winkler & Steffen Peschel, Soulmama & Friends

Schloss Eckberg: bethree, Trio KlangArt

Kavaliershaus: Silverwater, Triple Trouble

Torhaus Lingnerschloss: Alexander und Maximilian Blume, Wirtschaftswunder

JugendKunstWeg: Programm der JugendKunstschule bis 22 Uhr.

Das komplette Programm unter www.dresdner-schloessernacht.de.

Im Programm finden sich alte Bekannte wie auch Schlössernacht-Neulinge. Bekanntestes Gesicht dürfte dieses Jahr Purple Schulz sein, der besonders durch seinen Hit „Verliebte Jungs“ populär wurde. Mit Clara Valente nimmt eine Sängerin sogar den weiten Weg aus Rio de Janeiro auf sich, um auf der Ost-Terrasse von Albrechtsberg zu spielen. Speed-Swing tritt beim „Rock’n’Roll Open Air“ in der Saloppe auf. Im Schweizer Haus spielen „The Rockset und Slowhand“ Cover-Versionen von Roxette und Eric Clapton.

Auch ein Feuerwerk ist wieder genehmigt, wie Mirco Meinel von Veranstalter „First Class Concept“ mitteilt. Aufgrund der strengen Umweltschutzbestimmungen in Elbnähe keine Selbstverständlichkeit. „Unser Dank dafür, dass das so unkompliziert vonstatten ging, gilt da auch den beteiligten Ämtern.“ Das Feuerwerk startet 22.45 Uhr.

Insgesamt gingen 6000 Tickets für die Schlössernacht in den Vorverkauf, gerade mal zehn bis 15 Prozent seien davon noch zu haben, berichtet Projektleiter Jörg Ullrich. Rund ein Drittel der Gäste kommen jedes Jahr von auswärts. „Die Schlössernacht“, sagt Ullrich, „hat eine gute Außenwirkung für Dresden.“

Preise und Anreise

Der Preis für eine Flanierkarte beträgt 38 Euro plus Vorverkaufsgebühr. Limitierte VIP-Tickets mit Zutritt zum Schloss Albrechtsberg, Teilnahme am Büfett und Getränken kosten 129 Euro. Für Kurzentschlossene steht ein Kontingent von 200 Karten zu je 45 Euro an der Abendkasse zur Verfügung. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen frei. Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 421 99 99 zu kaufen.

Rund um das Festgelände gibt es keine Parkplätze, dafür jedoch gratis am Regierungspräsidium in der Stauffenbergallee. Von hier aus fährt auch ein kostenfreier Shuttlebus .Die Straßenbahnlinie 11 verkehrt in verkürzter Taktfrequenz und hält direkt am Gelände (Haltestellen Elbschlösser und Wilhelminenstraße).

Von Gerrit Menk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Auftritt künftig nur noch mit Genehmigung - Straßenmusik: Stadtrat beschließt Regeln „light“

Straßenmusiker dürfen in Dresdens Straßen bald nicht mehr ohne Genehmigung musizieren. Das gehört zu dem Regelpaket, das hat der Stadtrat am Donnerstagabend beschlossen hat. Außerdem muss künftig an einigen Straßen und Plätzen der Elbestadt eine Mittagsruhe eingehalten werden.

23.06.2017
Lokales Stadtrat Dresden will historische Bausubstanz schützen - Striesen und Blasewitz unter Schutz gestellt

Der Stadtrat hat die Stadtteile Striesen und Blasewitz mit einem umfangreichen Paket an Erhaltungssatzungen unter Schutz gestellt. Damit soll der ortstypische Charakter der Viertel erhalten bleiben.

23.06.2017
Lokales Schon früh Probleme erkennbar - Dresdner Rathaus analysiert Wirrwarr um BRN

Straßen- und Tiefbauamtsleiter Reinhart Koettnitz hat im Januar ein Organisationsverschulden zur Thematik Bunte Republik Neustadt angezeigt. Dabei habe Koettnitz unter anderem auf ein Fehlen des Gesamtveranstalters hingewiesen. 

23.06.2017
Anzeige