Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Fassade für Palais Riesch wird am 2. Juni vorgestellt
Dresden Lokales Fassade für Palais Riesch wird am 2. Juni vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 26.05.2016
So sah das Palais Riesch aus.  Quelle: PR
Anzeige
Dresden

 Die erweiterte Gestaltungskommission „Kulturhistorisches Zentrum Dresden“ hat jetzt gemeinsam mit Mitgliedern des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bau getagt. Dabei sollte ein Entwurf für das Palais Riesch am Neumarkt empfohlen werden. Über das Ergebnis der Sitzung wurde Stillschweigen vereinbart.

Wie das Palais Riesch am Neumarkt aussehen wird, soll auf einer Bürgerinformationsveranstaltung am 2. Juni der Öffentlichkeit vorgestellt werden, teilte jetzt Anne Lukas, Sprecherin des Investors CG Gruppe AG, den DNN mit. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Hotel Suitess auf der Rampischen Straße 1. Dabei werden CG-Vorstandsvorsitzender Christoph Gröner und Bert Wilde, Leiter der Dresdner Niederlassung, die ausgewählte Architektur und das Gesamtprojekt vorstellen. Steffen Szuggat, Leiter des Stadtplanungsamtes, wird das Ergebnis aus Sicht der Stadtverwaltung beurteilen, so Lukas.

Der Investor hatte Ende Januar einen modernen Entwurf der Dresdner Architekten Dähne & Pfau vorgestellt, der aber auf starke Ablehnung im Bauausschuss und in Teilen der Dresdner Bürgerschaft gestoßen war. Deshalb hatte sich die CG Gruppe AG für ein zweites Workshopverfahren entschieden. Zehn renommierte Architekturbüros aus ganz Deutschland wurden beauftragt, einen Kompromiss aus historischer und moderner Gestaltung für das Palais Riesch zu entwickeln.

Die CG Gruppe AG hatte das Grundstück des Quartier III/2 am Neumarkt erworben und rekonstruiert die Fassade des Palais Hoym. Die Rekonstruktion des „Riesch“ scheitere an einer zeitgemäßen Nutzung, so der Investor.
 

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

„Wir sind beeindruckt“, erklärt Jens Funck, Projektleiter des Investors CG Gruppe AG für das Quartier III/2 am Neumarkt. Am Mittwoch hatten zehn Architekturbüros ihre ersten Entwürfe für die Fassade des Palais Riesch vorgestellt.

29.04.2016

Der Investor präsentiert neue Entwürfe zum Palais Riesch, die Gesellschaft Historischer Neumarkt will abwarten. Ihr Vorsitzender Torsten Kulke wirft der Stadtplanung vor, jedem Investor hinterherzurennen, statt die eigenen Vorgaben von A bis Z durchzuziehen und die Kontrolle wahrzunehmen.

26.04.2016

Die CG Gruppe AG wird am Neumarkt das Quartier III/2 bauen. Während das Palais Hoym rekonstruiert wird, erhält das Palais Riesch keine historische Fassade. Er werde nichts bauen, an das er nicht glaube, erklärte Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender des Investors.

19.04.2016
Lokales Einladung der französischen Botschaft in Deutschland - Schüler aus dem Dresdner Romain-Rolland-Gymnasium zu Gast in Verdun

Die Französische Botschaft in Deutschland und das Deutsch-Französische Jugendwerk haben je 1000 französische und deutsche Schüler nach Verdun eingeladen, um miteinander der Opfer der verheerenden Schlacht vor 100 Jahren zu gedenken. 20 Schüler des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden sind dabei.

26.05.2016
Lokales „Bildung ist der Schlüssel zur Integration“ - EU-Experten beraten in Dresden über schulische Integration

31 Experten aus 15 EU-Ländern informieren sich kommende Woche in Dresden über die Integration von Flüchtlingskindern an sächsischen Schulen. Insbesondere gehe es dabei um das sächsische Konzept zum Erlernen von Deutsch als Zweitsprache.

26.05.2016

Auf dem Straßburger Platz ist Belag über den Straßenbahngleisen und der Unterbau so schwer in Mitleidenschaft gezogen, dass sich die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) jetzt zu Reparaturarbeiten gezwungen sehen. Diese Arbeiten sollen am kommenden Wochenende stattfinden.

26.05.2016
Anzeige